Erbsen-Pistazien-Pesto

Erbsen-Pistazien-Pesto | GourmetGuerilla.deNichts geht über eine selbstgemachte Hollandaise zum Spargel. Jain. Diese etwas ungewöhnlichere Alternative sollte man unbedingt ausprobieren. Die Erbsen geben eine leicht süßliche Note, die klassichen weißen Spargel in ganz neuem Licht erscheinen lässt. Auch (Schwarzwälder) Schinken profitiert überraschenderweise davon.

Das Pesto kann man sich aber auch toll zu anderen Gemüsen, Pasta oder Fleisch vorstellen. Oder auf frischem Fladenbrot und leckeren kleinen Sandwiches …
Gelesen in der effilee 5/2011 und leicht abgewandelt.

300 g frische enthülste oder TK-Erbsen 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Mit 30 g gerösteten Pistazien ohne Schale, 1 Knoblauchzehe, 30 g geriebenen Parmesan, 8 EL Olivenöl, 1/2 Bund Basilikum, Salz und Pfeffer nicht zu fein pürieren. Das Pesto profitiert davon, wenn man die einzelnen Besstandteile noch schmecken kann.

Wer mag, gibt noch einen Hauch Chilipulver dazu.

Erbsen-Pistazien-Pesto | GourmetGuerilla.de

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.