„Kulleraugen” – meine liebsten und einfachsten Weihnachtsplätzchen. Enthält Werbung für Einfachheit.

Keksrezept fuer Kulleraugen | GourmetGuerilla.de

Yeah! Das Kind und ich haben Weihnachtsplätzchen gebacken und das schon vor dem 1. Advent. Das kam noch nie vor und ich bin total stolz auf uns. Backen im Advent ist ja eine von diesen Vorstellungen, die den Zauber von Weihnachten ausmachen. Im Geiste sieht man sich in der Küche an einem Glühwein nippen, adventliche Musik plätschert aus dem digitalen Lautsprecher, die gesamte Familie lacht und alle stechen fröhlich ihre Plätzchen aus. Wie in einem Spot für Backmargarine. Nur dass die Realität (zumindest bei uns) meistens total anders aussieht. Und ich habe den Verdacht, da sind wir mal wieder nicht allein.

Den Zwang des festlichen, mehrgängige Familienessens an Heiligabend habe ich vor Jahren ja schon von mir geworfen. Aus Gründen. Seitdem sind wir mit unserem Kartoffelsalat nach Omas Rezept sehr, sehr glücklich. Nur die Plätzchen – tja. Da hatte ich bisher immer noch recht hohe Ansprüche. Ja, ich gestehe: Ich war da sehr ehrgeizig. Das ist ja auch kein Wunder, wenn man sich die umwerfenden und perfekt dekorierten Kreationen in diesem Internetz anschaut. Das will man doch auch können. Nur dass die innere Hürde, dann auch wirklich zu backen, noch höher wird, als durch das enge tägliche Zeitkorsett sowieso schon. Wir wollten ja noch … huch! Jetzt ist schon der 27. Dezember.

Dieses Jahr hat unsere Adventsbäckerei einen entscheidenden Schubs bekommen. Wie einfach! wollte ein ganz einfaches Plätzchenrezept für die Webseite haben. Wie, nix mit bunt und glitzernder Deko und Türmchen und Chichi? Nö – ganz einfach. Ich kramte in meinem Plätzchengedächtnis und erinnerte mich an das Adventsbacken mit meiner Mutter. Spritzgebäck in ausgefallenen Formen haben wir gemacht (die immer auf dem Blech zerlaufen sind), Plätzchen mit dickem, bunten Zuckerguss und silbernen und goldenen Perlen (es waren die 80er, nech), die super aussahen, aber immer in der Keksdose blieben, weil ich den Geschmack nicht mochte. Und Kulleraugen. Kulleraugen waren meine absoluten Lieblingsplätzchen: Ein zartknuspriger Mürbeteig mit nusseigen Mandelsplittern und einem fetten Klecks Marmelade in der Mitte. Was kann es besseres und einfacheres geben?

Also haben das Kind und ich letztes Wochenende in der Küche gestehen und zusammen Kulleraugen gemacht. Die ganz normalen Zutaten für den Mürbeteig sind schnell zusammengeknetet. Und wenn er auch am Anfang noch krümelig und spröde ist, wird er durch das Kühlstellen zart und geschmeidig. Dabei haben wir zum ersten Mal einen wirklich großartigen Küchenhelfer eingesetzt: den Yolk Fish. Der trennt mit einem Fingerdruck unglaublich einfach das Eigelb vom Eiweiß. Das Kind ist fast ausgeflippt und wollte seinen neuen Kumpel gar nicht mehr weglegen. Das Kind steht total auf Eiertrennen. Bisher hatten wir dabei allerdings immer Dramen: Eier auf dem Boden, Eier neben der Schüssel, kaputte Eigelbe, atomisierte Schalen im Eiweiß … ich glaube, wir haben schon Monatsgehälter in die Eiertrennfähigkeiten unseres Sohnes investiert. Diesmal war alles ganz einfach. Und darum mussten wir auch einen Film darüber machen. Das Kind hat gerade LEGO-Aufbau-Filme auf YouTube entdeckt und träumt seitdem von einer großen Regisseur-Kameramann-YouTuber-Karriere. Hier könnt ihr das Erstlingswerk bestaunen:

 

Wir sind total happy mit unseren einfachen Kulleraugen. Die Keksdose steht auf den Küchentisch und jeden Morgen essen wir nach dem Frühstück zusammen einen Keks. Das Kind hat das schon exakt durchgerechnet: In 4 Tagen müssen wir wieder Kulleraugen machen. Jau, ich bin dabei.

Was ist mit euch? Kulleraugenfreunde?

Keksrezept fuer Kulleraugen | GourmetGuerilla.deKeksrezept fuer Kulleraugen | GourmetGuerilla.de     Keksrezept fuer Kulleraugen | GourmetGuerilla.de Yolk Fish und Keksrezept fuer Kulleraugen | GourmetGuerilla.deKeksrezept fuer Kulleraugen | GourmetGuerilla.deTeig für Keksrezept fuer Kulleraugen | GourmetGuerilla.de Keksrezept fuer Kulleraugen | GourmetGuerilla.deMit Marmelade gefüllte Keksrezept fuer Kulleraugen | GourmetGuerilla.de

Hier kommt das Rezept für meine liebsten Weihnachtsplätzchen „Kulleraugen”:

Zutaten
(für ca. 24 Kulleraugen)

250 g Mehl
½ TL Backpulver
½ TL gemahlene Vanille
1 Prise Salz
100 g Zucker
3 Eier
150 g kalte Butter mit Rapsöl
100 g gehackte Mandeln
gelbe und rote Marmelade zum Füllen

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Kühlzeit: 30-60 Minuten
Backzeit: 18-20 Minuten

Und so geht´s: 
Mehl, Backpulver, Vanille und Salz mit Hilfe eines Schneebesens gut vermischen. Die Eier trennen. Das Eiweiß zur Seite stellen.

Zucker, Butter und Eigelbe zum Mehl geben und mit den Händen schnell einen krümeligen Teig kneten. Den Teig 30-60 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 170 °C vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen.

Den Teig noch einmal kurz durchkneten. Walnussgroße Kugeln formen und mit dem Stil des Schneebesens (oder Kochlöffels) kleine Vertiefungen in die Kugeln drücken.

Die Kekse mit der Oberseite kurz in das Eiweiß tauchen und dann in die gehackten Mandeln dippen. Die Vertiefung mit etwas roter und gelber Marmelade füllen.

Kulleraugen auf das Backblech legen, 18-20 Minuten backen und auskühlen lassen. In einer Keksdose aufbewahren.

Tipp: Richtige Naschkatzen geben vor dem Servieren noch eine Extra-Portion Marmelade auf die Kulleraugen

Keksrezept fuer Kulleraugen | GourmetGuerilla.de

5 Comments

  • Huhu Mel & Kind!
    Der Film ist super geworden – BRAVO! Das hat das Kind toll gemacht. :)
    Und der Fisch ist ein toller Filmstar; und die Plätzchen erst! Und die Fotos sind auch wieder erste Sahne. Da mach‘ ich doch auch Kulleraugen!
    Liebste Vorweihnacht-Adventsgrüße, Gabi

  • Super Kekse, ich backe sie schon lange als „Engelsaugen“.
    Der Fisch ist wirklich faszinierend, doch auch der pinkfarbene Rührstab, wo kann man ihn kaufen ? Adventsgrüsse an das Backteam

    • „Engelsaugen” ist aber auch schöööön! :-D Kaufen kannst Du Fisch und Schneebesen z.B. wenn Du dem Link im Text folgst. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *