Heringssalat mit roten Pellkartoffeln

Heringssalat mit Pellkartoffeln

Kann sich jemand noch an „Tina und Tini“ von Enid Blyton erinnern? Mein erstes Buch aus der Reihe hieß „Tina und Tini und die Spuren im Schnee“ und ich war hin und weg. Irgendwie geht es da um Münzen, die aus einem neu eröffneten Museum gestohlen werden und von den Mädels mit pfiffigen Tricks wiederbeschafft werden. Natürlich wird auch der Dieb überführt und die Mädels und ihr Kumpel kommen zu Ruhm und Ehren.

Das ganze spielt in der Weihnachtszeit. Tina und Tini sind neben dem ganzen Detektivjob auch noch wahnsinnig mit Weihnachtsvorbereitungen beschäftigt. Unter anderem kümmern sie sich um das Familien-Essen für den Heiligen Abend und bis heute habe ich noch wortwörtlich den Satz vor Augen „Tini versuchte sich an dem ersten Heringssalat ihres Lebens“. Ich war damals ca. 10 Jahre alt und nachhaltig beindruckt. Die Herstellung eines Heringssalates erschien mir damals als höchste Form der Küche schlechthin. Diese Stelle im Buch übte auf mich eine große Faszination aus und ich musste sie immer wieder lesen. Das klang so großartig! Immerhin lebte ich in den 80ern, Convenience war schick und NIEMAND in meiner Umgebung (außer meiner Oma) hätte jemals einen Heringssalat selbst hergestellt – wie rückständig!

Tja … es hat auch nur schlappe 26 Jahre gedauert – aber ich habe mich an dem ersten Heringssalat meines Lebens versucht. Und das ist er:

Und so geht´s:

Für eine ordentliche Schüssel 4 Schalotten1 rote Zwiebel, 4 Gewürzgurken1/2 Bund Radieschen und 2 süße Äpfel in sehr kleine Würfel schneiden. 6 Matjesfilets (Kräuter und Natur) ebenfalls fein würfeln. Alles in eine Schüssel geben und mit viel frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer1 Becher Saurer Sahne und 4 EL Joghurt vermischen. 1 Bund frischen Dill fein schneiden und unterrühren. Salz ist normalerweise nicht notwendig, da die Matjesfilets recht salzig sind.

Den Salat nochmals gut vermischen, mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen und durchziehen lassen.

Mit Pellkartoffeln (rote Sorten sehen toll aus), Schwarzbrot und Butter servieren.

Er war lecker. Jawohl. Heringssalat selber machen lohnt sich.

Ähm, hat jemand vielleicht noch das Buch mit Tina und Tini auf dem Dachboden rumliegen? Ich würde mich SEHR darüber freuen …

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.