Boozy Bourbon Bacon Jam | GourmetGuerilla.de

{Dipp & Relish} Boozy Bourbon Bacon Jam. Rrrrrrrrrrrr … macht süchtig und glücklich.

Freitagabend von der Arbeit nach Hause kommen, auf die Couch werfen, ein Kissen unter den Kopf stopfen und fünf Minuten gar nichts tun. Überhaupt nichts. Aus den Augenwinkeln einen großen, braunen Umschlag auf dem Esstisch entdecken. Hochrappeln, auf dem Weg zum Tisch wie King Kong ein Legoauto zermatschen, den malträtierten Fuß halten und mit der anderen Hand den Umschlag angeln. Wieder aufs Sofa plumpsen und Umschlag aufreissen. Ein Buch. Titel: Reishunger. Auf dem Cover ist aber kein Reis abgebildet. Irritiert sein. Noch mal lesen: Reisehunger – von Nicole Stich*. Ah … das neue.

Buch aufblättern bis Seite 18 kommen, völlig fasziniert auf das Rezept von der Boozy Bacon Jam starren. Und starren. Und haben wollen. Sofort! Auf die Uhr gucken: 19:45. Vom Sofa aufspringen, die dicken Socken suchen und nicht finden. Ohne Socken in die Schuhe stolpern, Mantel überwerfen, Tasche vom Haken reißen, „Komme gleich wieder” in die Wohnung brüllen und zum politisch korrekten Supermarkt um die Ecke rennen.

Bacon, rote Zwiebeln und ein paar Kleinigkeiten in den Einkaufskorb werfen, die Beute beschwingt nach Hause tragen und 10 Minuten später beim Duft von in der Pfanne bratenden Zwiebeln, Knoblauch und Sternanis in glückliches Kichern ausbrechen. Einen großzügigen Schwups Bourbon in die Pfanne geben und zusehen, wie alles langsam zu etwas wahnsinnig gut Duftendem zusammenschmurgelt. Die fertige Bacon Jam in ein Glas füllen, einen Löffel voll auf ein Stück Käse streichen und probieren. Baconliebe galore. Süchtig sein. Für immer. Freitagabende, ihr könnt so großartig sein.

Boozy Bourbon Bacon Jam | GourmetGuerilla.deBoozy Bourbon Bacon Jam | GourmetGuerilla.deBacon | GourmetGuerilla.deRote Zwiebeln | GourmetGuerilla.deRote Zwiebeln | GourmetGuerilla.deSternanis | GourmetGuerilla.deKnoblauch | GourmetGuerilla.de

Und hier kommt das Rezept für ein Glas großartige, süchtig machende Boozy Bourbon Bacon Jam

250 g Baconscheiben in Streifen schneiden. In einer großen Pfanne 1 TL Butter schmelzen und den Speck bei mittlerer Hitze langsam knusprig dran braten. Aus der Pfanne heben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

4 rote Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden und in dem verbliebenen Fett in der Pfanne glasig dünsten. 2 Knoblauchzehen pellen, fein hacken und mit 1/2 TL Zimtpulver und 1 Sternanis in die Pfanne geben. Mit etwas Geduld so lange braten, bis die Zwiebeln braun karamellisiert sind.

Die Zwiebeln mit 75 ml Bourbon, 60 ml Ahornsirup und 2 EL Balsamico ablöschen. Den Speck dazu geben und die Bacon Jam dickflüssig einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer sowie 1 Prise Chilipulver abschmecken.

Tipps:

  • Die Boozy Bourbon Bacon Jam schmeckt fantastisch auf Brot, Käse, Käse mit Brot, auf Burgern, zu Rührei und 1000 anderen Dingen.
  • Der Bourbon kann durch Bier, Portwein oder Sherry ersetzt werden.
  • Die Bacon Jam hält sich in einem gut verschlossenen Glas 1 bis 2 Wochen im Kühlschrank.
  • Wer eine cremigere Konsistenz bevorzugt, hält kurz den Pürierstab in die fertige Bacon Jam.
  • Damit sich das tolle Aroma voll entfalten kann, die Bacon Jam bei Zimmertemperatur servieren.

Boozy Bourbon Bacon Jam | GourmetGuerilla.deBoozy Bourbon Bacon Jam | GourmetGuerilla.deGourmetGuerilla Reisehunger Nicole Stich

Ein Rezept aus dem leckeren Buch „Reisehunger“

Reisehunger – die schönsten Reisen macht man immer dann, wenn man jemanden dabei hat, der sich auskennt. Nicole Stich, vielen bekannt von ihrem erfolgreichen Food-Blog www.deliciousdays.com, verrät in ihrem Fernweh-Buch ganz persönliche Foodie-Entdeckungen. Sie hat auf den spannendsten Märkten der Welt nach Zutaten für asiatische, mediterrane, orientalische und typisch amerikanische Rezepte Ausschau gehalten. Und sie hat vor Ort nach Gerichten gesucht, von denen die Einheimischen schwärmen. Dabei hat sie großartige Menschen kennen gelernt, Hintergrundstorys und Küchengeheimnisse erfahren. Und vor allem: die besten Insidertipps für Must Eats gesammelt – Zutaten und Gerichte, die es nur in bestimmten Ländern und auf ganz gewissen Märkten gibt.

Reishunger – Die besten Rezepte zwischen USA und Singapur
Nicole Stich
GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
ISBN-10: 3833843144
ISBN-13: 978-3833843143
24,99 €

hier bestellen (klick*).
*Link amazon.Partnerprogramm

19 Comments

  • Boooh, wie cool ist das denn? Kann mich nur meiner Vor-Kommentatorin anschließen. Der Duft dringt auch bis ins trübe Hamburg… Scheint der absolute Schlechte-Laune-Killer zu sein.

  • Habe das Buch auch auf dem Wohnzimmertisch liegen und lese immer noch jedesmal „Reishunger“ :-D
    Die Speck-Marmelade hat mich auch angelacht, muss nur noch über die Alkoholkomponente nachdenken, trinke doch keinen und dementsprechend auch (fast) nix im Vorrat *seufz* Bei mir ist diese Woche noch die gebackene Aubergine aus Dubai dran :-)

    • Hallo Anikó, Du kannst auch Kaffee anstatt Alkohol verwenden. Oder alkoholfreies Bier. Liebe Grüße! Mel.

    • Moin, ich hab das geniale Zeug gerade endlich (!) gemacht. Mit Kaffee! Sau gut! Ich hüpfe durch die Wohnung vor Begeisterung!
      Jetzt muss ich mich zusammen reißen damit ich nicht alles aufesse bevor meine Männer heim kommen!

      Danke für dass Rezept und den Buchtipp. Wenn ichbes kaufe,dann über deinen Link! Weil ich deinen Blog so cool finde und gute Arbeit gern honorieren!

  • Boah…dafür hätte es mich auch am Freitagabend kurz vor Ladenschluss von der Couch katapultiert! Ich rieche gerade den Duft von gebratenem Bacon und Zwiebeln… Ich glaube dafür wäre ich auch im Schlafanzug los gerannt! Zum Glück hat mein politisch korrekter Supermarkt umme Ecke bis 22 Uhr geöffnet. Danke für dieses grandioses Rezept!
    Liebe Grüße
    Tanja

  • Ich habe die Jam heute gemacht – ein Gedicht! Sowohl grob, als auch püriert!
    Was mit allerdings gefehlt hat, ist der Hinweis auf die gesamte Zubereitungsdauer. Für die Zubereitung der hier angegebenen Menge habe ich fast 1 1/2 Stunden gebraucht! Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet vorher, und habe dann ohne Bacon Jam das Abendessen gemacht (während es eingekocht ist, vorher ging ja nicht, da es ja auch nicht anbrennen soll).
    Also für eine einmalige Deliaktesse mal machbar – ansonsten aber um Lääängen aufwändiger als gewöhnliche Marmelade durch die Brat/röst/andünstzeiten.
    In dem einen Fall OK, sie ist für meinen Vater, der gewöhnliche Obst-Marmeladen hasst aber auf Bacon steht ;-)

    • Hallo Kim, so lange hat die Zubereitung bei mit allerdings tatsächlich nicht gedauert. Vielleicht beim nächsten Mal ein bisschen mehr Speed auf der Herdplatte? Bacon 15 Minuten, Zwiebeln 15 Minuten und dann alles 15 Minuten einkochen lassen. Aber ich gebe zu: eine richtig schnelle Nummer ist das nicht. Ich freu mich aber sehr, dass es Dir geschmeckt hat!

  • Hallo Mel!

    Tolles Rezept und fantastische Bilder! Eine Frage:

    Auf einigen der Bilder liegt auf dem Holzbrettchen ein echt schickes kleines Messer! Gibt’s das irgendwo zu kaufen? :)

    Danke Dir.

    Beste Grüße
    HP.

    • Hallo HP, das Messer habe ich geschenkt bekommen. Daher kann ich Dir leider nicht sagen, wo man es kaufen kann. Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.