Karibisches Dattel-Bananen-Chutney | GourmetGuerilla.de

Karibisches Dattel- Bananen- Chutney. Der Burner zu Fisch, Käse, Tofu und Koteletts.

Chutneys sind ja nicht unbedingt die Lieblinge des Amateur-Foodknippsers. Nee, man kann wirklich nicht sagen, dass sie sich der Linse hingebungsvoll an den Hals werfen. Verschiedene Zutaten in mehr oder weniger großen Stückchen köcheln ein Viertelstündchen mit Essig, Zucker und Gewürzen gemütlich vor sich hin und bekommen dabei eine ordentlich unfotogene Chutney-Konsistenz. So sieht´s aus.

Aber der Geschmack – hach! Der macht alles wieder wett. Versprochen! Die Kombination von Bananen und Datteln mit Ingwer, Chili, Zwiebeln, Knoblauch und einen Spritzer Limette tanzen auf der Zunge. Ein bisschen süß, herzhaft würzig und eine Spur sauer – das hat eindeutig Suchtcharakter. Probiert das ganze mit einem kräftigen Käse, auf gebratenem Fisch, mit gebratenem oder frittiertem Tofu und Reis oder (Hammer!) auf einem dicken gegrillten (Bio-)Schweinekotelett. Ihr werdet es lieben. Ich bin sicher.

Ich mag Chutneys ja gern gröber, damit man die unterschiedlichen Zutaten noch schmecken kann. Wenn ihr es aber streichfähiger mögt, haltet kurz den Pürierstab rein – aber wirklich nur kurz, denn das ganze sollte nicht zu Püree werden.

Karibisches Dattel-Bananen-Chutney | GourmetGuerilla.de

 

Hier kommt das Rezept für ein Schraubglas „Karibisches Dattel-Bananen-Chutney”: 

Zutaten
1 große Zwiebel, gepellt & grob gehackt
1 EL Erdnussöl (oder anderes neutrales)
3 Knoblauchzehen, gehackt
1 gestrichener TL gemahlener Ingwer
2 rote Chilischoten, entkernt & gehackt
Saft 1 Limette
50 ml Apfelsaft (Direktsaft)
50 ml Cider- oder Rotweinessig
12 Datteln, entkernt & geviertelt
2 feste Bananen, geschält in Scheiben
40 g braunen Zucker
1 Prise Salz
evtl. Limettenschale zum Dekorieren
So geht´s: 
Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen und Zwiebel darin auf mittlere Stufe braten, bis sie weich und goldbraun ist. Knoblauch, Ingwer und Chilis hinzufügen und 2 Minuten köcheln lassen. Dann Limettensaft, Apfelsaft, Essig, 1 1/2 Bananen und Datteln zugeben, umrühren und auf kleiner Flamme 10 Minuten köcheln lassen. Zucker, Salz und die restlichen Bananen einrühren und weitere 5 Minuten köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Zum Schluss evtl. noch mit etwas Essig oder Zucker abschmecken.

Das Chutney soll eine kräftige Balance zwischen süß und sauer haben.

Zum Servieren habe ich noch ein bisschen Limettenschale darüber gerieben.

Aufbewahrung: Das sehr heiße Chutney entweder bis zu Rand in ein Twist-Off Glas füllen und sofort danach auf den Kopf stellen, bis sich ein Vakuum bildet (hält 2-3 Wochen im Kühlschrank). Oder in einen normalen Behälter füllen und innerhalb von 3-4 Tagen verbrauchen.

 

Karibisches Dattel-Bananen-Chutney | GourmetGuerilla.deKaribisches Dattel-Bananen-Chutney | GourmetGuerilla.de

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.