Französisch kochen mit Aurélie. Und zwei Kochbücher als GiveAway.

Französisch kochen mit Aurélie | GourmetGuerilla.de

Mesdames et Messieurs – darf ich vorstellen: Aurélie Bastian. Falls ihr sie noch nicht kennt, solltet ihr das schnellstens nachholen. Aurélie ist nämlich tatsächlich ein ganz wunderbares und liebenswertes Beispiel für französische Lebensart. Zumindest stellt man sich eine Französin haargenau so vor, wenn man im hohen Norden sitzt und keine Macarons backen kann: quirlig, lebendig, angemessen zierlich mit dunklem Haar, aufgeschlossen, ausgestattet mit einem unglaublich sympathischen Akzent und den köstlichsten französischen Kochkünsten.

Ich habe Aurélie vor ein paar Jahren auf einer Bloggerveranstaltung kennen gelernt und sofort ins Herz geschlossen. Sie entschuldigte sich damals ganz entzückend für ihre unzureichende deutsche Aussprache – und ich habe die ganze Zeit nur gedacht „Verflixt! Universum, ich will jetzt sofort diesen Akzent!”

Aurelie Bastian Kochbuch Franzoesisch kochen mit Aurelie | GourmetGuerilla.de

Aurélie bloggt seit 2009 auf Französisch kochen und präsentiert dort Rezepte für leckere Spezialitäten aus ihrer Heimat. „Komisch, alle sind immer ganz verrückt nach meinen Macarons”, wunderte sie sich noch 2011. Und hat dann später ein ganzes Buch* dazu geschrieben. Jetzt zeigt sie, dass die französische Küche noch so viel mehr zu bieten hat, als die (zugegeben umwerfenden!) bunten possierlichen Baiserteilchen.

In ihren neuen Kochbuch Französisch kochen mit Aureliezeigt sie Klassiker der französischen Küche und moderne Interpretationen, die sich auch mit dem deutschen Zutatenangebot lecker nachkochen lassen. Ich habe mit großem Spaß (und einer Menge Magenknurren) für euch in Aurélies neues Kochbuch geluschert und ein paar tolle Impressionen mitgebracht. Für etwaig spontan auftauchende Hungergefühle kann ich jetzt allerdings keine Verantwortung übernehmen. Is klar, ne.

*Link Amazon-Partnerprogramm

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Provenzialischem Freundschaftsbrot? Ein flaches Hefebrot mit Fleur de Sel, Rosmarin, Thymian, Oliven und ohne aufwendiges „Gehen”.

fougasse aus Franzoesisch kochen mit Aurelie | GourmetGuerilla.de

Die Galettes au sarrasin werden ganz dünn aus Buchweizenmehl gebacken und mit Greyerzer Käse, Tomaten und Kochschinken gefüllt. Wer will, kann natürlich auch was draufschreiben.

galette aus Franzoesisch kochen mit Aurelie | GourmetGuerilla.de

Das Patty für den Burger à la francaise wird mit Entenfleisch zubereitet und pikant gewürzt. Die Brötchen werden selbstverständlich sebstgebacken – mit Feigen und Walnüssen. Und die Vinaigrette wird kräftig mit grobkörnigem Senf abgeschmeckt. Délicieux!

burger francais aus Franzoesisch Kochen mit Aurelie | GourmetGuerilla.de

Wenn das man kein Braten für die Weihnachtszeit ist: Die Poularde aux Mobiles et aux chataignes beeindruckt mit einer unglaublich aromatischen Soße mit gemahlenen Morcheln (aus der Kaffeemühe oder dem Smoothie-Mixer). Morchel-Butter macht die Haut der Ente zusätzlich aromatisch und knusprig. Dazu gibt es Kastanien und blanchiertes Gemüse.

chapon aux morilles aus Französisch kochen mit Aurelie | GourmetGuerilla.de

Der legendäre Klassiker der französischen Bistro-Küche: die Zwiebelsuppe. Mit Hühnerbrühe, Portwein und ganz ohne versiegelnden, dicken Käsedeckel. Das geröstete Brot kommt auf den Boden der Suppentassen, das Käse oben auf die Suppe.

Zwiebelsuppe aus Franzoesisch Kochen mit Aurelie | GourmetGuerilla.de

Auch wenn das Buch verschiedene leckere klassische Desserts mitbringt: selbstgemachte Mousse au chocolat ist einfach nicht zu schlagen. Ganz pur aus dunkler Schokolade, Butter, Eiern und Zucker.

mousse au chocolat aus Franzoesisch kochen mit Aurelie | GourmetGuerilla.de

Wer jetzt richtig hungrig geworden ist und zu Hause auch très français kochen will, hat hier die Chance auf eines von zwei druckfrischen Exemplaren Französisch kochen mit Aurélie:

Hinterlasse mir bis Montag, den 19. Oktober 23:59 Uhr einen Kommentar, warum Du Dich unbedingt und sofort der französischen Küche verschreiben musst. 

Das Kleingedruckte: Die Kochbücher werden per Zufallsgenerator unter allen Kommentaren verlost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. Es muss eine gültige E-Mail-Adresse für die Kontaktaufnahme hinterlassen werden. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt und haben dann drei Tage Zeit, um Ihre Postadresse zu übermitteln. Die Adresse wird nur zum Zwecke des Versands gespeichert und danach gelöscht.

 

Franzoesisch Kochen mit Aurelie Cover Aurelie Bastian | GourmetGuerilla.de

Französisch kochen mit Aurelie
Aurélie Bastian
Gebundene Ausgabe, 176 Seiten

Bassermann Inspiration
ISBN-10: 3572081939
ISBN-13: 978-3572081936
€ 19,99

Hier zu bestellen.*

100 Comments

  • Hallo,

    ich liebe die französische Lebensart und verbinde sie mit viel Leichtigkeit und Genuss ohne Reue.
    Würde daher ungeheuer gern ein Kochbuch von Aurelie gewinnen um die französische Genussküche auch zu mir an den Tisch zu holen und meine Lieben mit leckeren französischen Gerichten zu verzaubern :)

    Liebe Grüße,
    Sandra

  • Oh wie lecker das alles aussieht! Auf so eine heiße Zwiebelsuppe habe ich Lust!
    Ich mache im Moment mein Auslandssemester in Lyon und liebe die französische Küche. Leider kann ich kaum französisch kochen und würde es gerne können.
    Da käme dieses Kochbuch wirklich genau richtig ;-)
    (Natürlich habe ich auch noch eine Adresse in Deutschland, sodass das Kochbuch nicht den langen Weg nach Frankreich machen müsste).

    Liebe Grüße
    Carlotta vom Food Blog Cuisiner Bien

  • Ich brauche das Buch um meinem französischen Vornamen gerecht zu werden und französisch kochen zu lernen

  • Hmmm, die Zwiebelsuppe und das Brot sehen besonders lecker aus. Mein Freund mag am liebsten die Poularde :) Wir würden uns beide darüber riesig freuen.

    Liebe Grüße
    Razi

  • Mein nächstes Reiseziel ist Paris und um meinen zwei Lieben einen Vorgeschmack zu geben wäre das Buch von Aurelie einfach wunderbar!

  • Schleck….! Da läuft mir selbst bei Grippe das Wasser im Munde zusammen. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass die französische Lebensart & Küche Energien freisetzt :-) !
    LG, Judith

  • Aus dem zweiwöchigen Urlaub in Südfrankreich gerade zurück haben wir alle schon wieder „Heimweh „. Vielleicht könnten wir das mit den leckeren Rezepten ein wenig lindern?!
    LG, Sandra

  • Coucou! ich brauche dieses Buch ganz dringend, damit ich meinen französischen Mann endlich mal anständig bekochen, und vor allen Dingen: meine Schwiegermutter beeindrucken kann! :) Bisous Bisous

  • Weil mich nur Kochen wirklich glücklich macht !

    Lg aus dem „frankophonen“ Österreich 😉 (schön wärs aber)

  • Ich bin eigentlich der italienischen Küche total verfallen. Es wird langsam mal Zeit, dass ich meinen kulinarischen Horizont erweitere… :)

  • Mein Bücherregal quliit fast über vor Kochbüchern der italienischen Küche- dabei ist die quisine francaise doch so unglaublich lecker! Ich habe sie während meiner Zeit Frankreich kennengelernt, durfte da aber nieselber kochen… :/ Die Rezepte auf dieser Seite machen richtig lust, gleich loszulegen – gerne mit diesem tollen Kochbuch!

  • Olala! Isch liebe die französische Küche – und die Rezepte von Aurelie sowieso! Mit ihrem Rezept sind mir zum ersten mal Macarons gelungen. Deshalb bewerbe ich mich sehr gerne hier für eins ihrer wundervoll ausschauenden Bücher ;-)
    Liebste Grüße
    Johanna

  • Coucou Mel,

    ich brauche das Buch von Aurélie unbedingt, da ich noch kein französisches Kochbuch habe und es endlich Zeit dafür wird. Ich kann ja schließlich nicht ständig die gleiche Einheitspampe kochen ;)

    Liebe Grüße
    Conny

  • Guten Morgen,
    seit mein Sohn in der Schule Französisch als Unterrichtsfach hat, interessiere auch ich mich immer mehr für Frankreich. Ein Kochbuch mit solchen Leckereien kommt da gerade zur richtigen Zeit.
    Liebe Grüße

  • So richtig habe ich mich noch nicht an die französische Küche rangetraut – dabei gibt es so tolle Rezepte!!! Da wäre doch dieses Kochbuch ein guter Start für mich ;)

  • Oh, dafür gibt es einen ganz einfachen Grund: Ich habe am Wochenende den Schokoladenkuchen mit flüssigen Kern von Aurelie gemacht UND es hat einfach hammer gut geklappt. Perfekter hätte der Kern nicht sein können. ;)
    Jetzt würde ich mich sehr gerne weiter der französischen Küche verschreiben, wo ich doch schon dieses geniale Erfolgserlebnis hatte. ;) Vielleicht kann ich ja noch weitere Gerichte für mich entdecken.

    Liebe Grüße,
    Doro

  • Wenn man schon nicht den süssen Akzent drauf hat, dann doch bitte die französische Küche anhand dieses bezaubernden Buches :-) Vielen lieben Dank für die Möglichkeit dieses tollen giveaway Geschenkes!!

  • Hach, beim Anblick der Köstlichkeiten bekomme ich Sehnsucht nach einen Urlaub in Frankreich!
    Mit dem schönen Kochbuch könnte ich mir Frankreich nach Haus holen!
    Beste Grüße,
    Kirsten

  • Um es mit Julia Child zu sagen: “People who love to eat are always the best people“ Und da Aurelie in Sachen französische Küche für uns Deutsche eine moderne Version davon ist, was Julia Child für die Amerikaner war, brauche ich unbedingt dieses Buch. Weil: Ich liebe essen! ❤

  • Ich hatte Latein in der Schule und kenne zwar das Bellum Gallicum und kann auch einiges aus der italienischen Küche, stehe aber völlig auf dem Schlauch, wenn es um französische Küche stehe. Ich kenne Baguette und Croissant und dann hört’s auch auf!

    Wird dringend Zeit, das zu ändern!

  • Salut,

    ich brauche das Buch unbedingt weil ich den leckersten Coq au Vin ever kochen will!

    Viele Grüße
    Elmar

  • Bonjour liebe Mel!
    Ich würde mich nur zu gern der französischen Küche verschreiben, weil ich außer Mousse au chocolat, Baguette und Ratatouille viel zu wenig weiß, was da denn so gekocht wird. Außerdem ist der letzte Frankreichurlaub viel zu lange her, so dass ich mir mit dem Buch wenigstens ein paar Urlaubsgefühle erkochen könnte ;-)
    Liebe Grüße, Miriam

  • Ich liebe Frankreich mit allem, was dazu gehört. Ich habe zwei Jahre dort gelebt (und es geliebt) und studiere natürlich Französisch mit viel Leidenschaft! Neben der Sprache und Literatur liebe ich es, zu kochen! Und was würde da besser passen als das Buch von Aurélie, deren Blog einer der ersten überhaupt war, die ich damals für mich entdeckt habe :)

  • Huhu,
    hm, jetzt koche ich schon seit Jahrzenten. Besitze unzaehlige Kochbuecher (meist aus dem Asiatischen Raum), aber es ist kein einziges Franzoesisches dabei.
    Auch kenne ich Aurelie nicht.
    Aber ich muss dir Recht geben, so stellt man sich eine Franzoesin vor. Dein Bericht ueber sie hat mich neugierig gemacht und die leckeren Bilder dazu….machen Lust auf mehr!
    Jaaaa, ich geh dann mal Franzoesisch kochen :-)
    LG Ayurlie

  • Liebe Mel,

    also bitte, man muss hier auch noch begründen, warum man die französische Küche ausprobieren will – ich meine das spricht doch für sich: baguette, fromage, galette und jetzt hörts auch schon wieder auf mit meinen Französischkenntnissen. Na gut, viell. ist das gerade mein Grund, warum ich mich ihr verschreiben sollte.
    Ich ziehe also ein Los.

    Liebe Grüße,
    Lena

  • Hallo,
    das klingt so toll!
    Ich brauche das Buch unbedingt, weil ich mit auf meinen Aufenthalt in Paris vorbereiten muss.
    Ich muss mich unbedingt vorher mit leckeren französischen Gerichten einstimmen.
    Und danach in Erinnerungen schwelgen.
    Du sieht also, ich brauche das Buch gaaaanz dringend :-)

    Viele Grüße

  • ohhh, seid so langer Zeit möchte ich mal Urlaub in der Provence machen, nur hat es bisher leider noch nicht geklappt. Dieses tolle Kochbuch könnte mich zumindest gedanklich nach Frankreich bringen <3
    LG Kathrin

  • Oh, die Impressionen sind wirklich toll, da bekomme ich direkt Lust auf mehr – mehr Frankreich!
    Der letzte Ausflug in das Nachbarland ist auch schon viel zu lange wieder her. Wird somit Zeit, dass ich es immerhin in meine Küche hole.

  • olala!!! Also die Bilder sehen einfach so verführerisch aus, dass ich am liebsten sofort anfangen würde zu kochen. Das schöne an der französischen Küche ist, dass einfache Rezepte immer mit einem kleinen gewissen Etwas versehen werden und so ganz besonders werden …. lecker!

  • Ha!
    Der 18. Kommentar, jetzt Sonntag (den 18.) habe ich Geburtstag, ich liebe die französische Küche seit meiner Zeit als Au-Pair auf Korsika – und einen Akzent haben wir doch alle. Kommt immer drauf an, wo man ist.
    Ich wünsche mir das Buch sehr. Aurelies Rezept für Macarons hat sich bei uns zum Standard gemausert. Und überhaupt.
    Liebeste Grüße
    Susanne

  • Also wenn das nicht eine Vorzeigefranzösin ist! Und franz. Zwiebelsuppe MIT Toast-Käse-Deckel war in frühester Kindheit eines meiner Lieblingsessen – und zwar nur wegen des Deckels. Inzwischen hat sich das umgekehrt und ich liebe die Suppe. Um es kurz zu machen: ICH brauche dieses Buch, bittebitte ;-)

  • Habe schon so viele Rezepte von Aurelie in ihrem Blog gelesen,schon einiges probiert und die französische Küche ist in meinem Kochbuchregal absolut unterrepräsentiert….Dass möchte ich unbedingt ändern!! :-)

    Liebe Grüße aus Göttingen

    Sabine

  • Na klar! Wenn es nach Dringlichkeit geht, kommt dieses Buch zu mir! Ich hab nämlich französische Schwiegereltern, die hier immer Angst haben, vergiftet zu werden und daher immer alles selbst mitbringen. Das kann in Zukunft frisch hier gekocht werden! 😘

  • Nachdem wir beschlossen haben, dass es nächstes Jahr erstmalig in den Sommerurlaub nach Frankreich gehen soll, wäre das doch der ideale Einstieg in die französische Küche… Ich musste meinen Mann, den alten Italienfan, ja echt beschwatzen – so ein bisschen französische Kost würde sicher für einen Haufen Vorfreude sorgen! Das sieht nämlich richtig lecker aus… 😍 Lg Johanna

  • Ich habe die französische Küche vor einigen Jahren zu lieben gelernt und bin auf weitere Rezepte zum Ausprobieren sehr gespannt!
    Liebe Grüsse Nadine

  • Ich muss sagen, dass die Bilder mir schon das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, dass ich sogar gerne einmal Zwiebelsuppe a la Aurelie probieren möchte!! Bisher war die französische Küche für mich nur Baguette und Camembert – ich hoffe, dass sich das bald ändern wird ;)

  • Ich kenne mich in der französischen Küche so garnicht aus und fühle mich bisher in der italienischen daheim. Über ein Buch zum Einstieg würde ich mich sehr freuen :)

  • Schlemmen wie Gott in Frankreich? Oh Gott, warum hab ich bisher noch nicht gemacht? Weil das Buch fehlt. )) Göttliche Grüße

  • Hui. Ich würde das sofort alles essen. Dazu brauch ich aber die Rezepte also schnell gewinneeeennn

  • Ich würde noch heute gerne alles zubereiten (weil heute der Gordon kommt), aber mir fehlt das Rezept, sprich das Buch!
    LG von Anita aus OHZ

  • Ich war noch niemals in Paris, ich war noch niemals in….
    da könnte ich noch so viel aufzählen, wo ich noch nie war… aber mit kochen ,das könnte ich schon mal versuchen….?!

  • Wenn ich es schon nicht – wie erträumt – in die französischen Alpen ziehen kann, um Lebensart, Sprache und Berge in vollen Zügen genießen zu können, wäre es schön, ein Eckchen davon in’s heimische Kochbuchregal und auf den Tisch zu zaubern.

  • Ich war letztes Jahr in Frankreich und habe schon wieder Sehnsucht nach diesem Land- und dessen Küche : )
    Daher würde ich mich über so ein Buch sehr freuen, die Bilder sehen jedenfalls wunderbar aus.

  • Na als ob es da Gründe braucht, alleine schon bei den Bildern – und neues aus anderen Ländern ausprobieren ist nie falsch :)

  • Ich kenne Aurelies Blog und bin seitdem totaler Fan der Französischen Küche. Ich liebe alle ihre Rezepte. Das Buch dazu wäre ein Traum!
    Lieben Gruß,
    Jenny

  • Ich würde, ganz schön klischeehaft, gerne meinen Freund französisch bekochen. Er hat ein Jahr in Paris studiert und sich da in die französische Küche verliebt. Zusätzlich „muss“ ich dabei auch noch mit den hervorragenden Kochkünsten seiner Mutter konkurrieren. Aber mit der richtigen Anleitung bin ich frohen Mutes 😊
    Würde mich also riesig über das Kochbuch von Aurelie freuen!

  • Ui, das Brot muss ich sofort probieren! Und dafür brauche ich ganz, ganz dringend das Buch :-)

  • Ich habe noch gar keine Erfahrungen mi der französischen Küche, ich hoffe endlich mal wieder nach Frankreich fahren zu können. Mit einem Kochbuch könnte ich mich ja schon mal darauf vorbereiten ;-)
    Viele Grüße!

  • Für nächstes Jahr ist ein Frankreich Urlaub geplant und zu Einstimmung wäre so ein tolles Kochbuch genau das richtige!
    Lg, Katha

  • Au weia, als Halbfranzösin bin ich quasi per Blutslinie dazu verpflichtet, mich der Heimatküche zu verschreiben. Aber jetzt kommt’s: ich habe kein französisches Kochbuch!!!

  • Ich liebe es, in Paris zu sein, habe aber bis jetzt viel zu selten französisch gekocht. Das Buch wäre ein toller Grund, dieses zu ändern!

  • Schon lange Zeit verspüre ich den Wunsch französische Rezepte nachzukochen. Aus diesem Grund würde ich mich riesig über das Buch der zauberhaften Aurelie freuen. Und mein Freund wäre sicher begeistert, wenn ich ihm die Zwiebelsuppe kochen würde. Ich habe schon viele Rezepte ausprobiert, aber keines kommt an das seiner Mama heran. Vielleicht hätte ich mit dieser Suppe mehr Erfolg ;-)

  • Ich wohne seit kurzem an der Grenze zu Frankreich & möchte unbedingt diese Nähe auch in meine Küche einziehen lassen.

  • Französische Küche? Klingt super lecker und die Rezepte sind sehr vielversprechend. Jedoch habe ich bisher nur ganz wenig französische Rezepte ausprobiert – aber das würde mit dem Kochbuch in meiner Küche sicherlich anders werden!
    Ich würde mich sehr freuen!
    Viele Grüße,
    Julia

  • Wer bei diesem Buchcover keine Lust zum Entdecken bekommt….na, der ist rettungslos für das Abenteuer Französische Küche verloren. Ich würde sie gerne mit Aurelie kennenlernen.
    Herzliche Grüße :)

  • Oh là là, das Buch sieht ja super aus. Ich bin absoluter Frankreichfan, aber bei französischer Küche denkt man immer gleich an super komplizierte Gerichte, Paul Bocuse und aufwändige Macarons. Bisher hab ich mich also noch nicht so richtig ran getraut! Vielleicht ändert sich das ja mit diesem Buch? ;)

    Liebe Grüße

    Lisa

  • Es ist schon längst um mich geschehen. Kindheitserinnerung Nr.1 ist Clafoutis und mit Aurélies Fondant au Chocolate wurde so manch anstrengender Tag der letzten Jahre doch noch schön. Das Buch wäre die absolute Krönung der Francophilie!

  • Warum ich ein Kochbuch von Aurélie brauche? Ganz einfach, weil mein kulinarisches Herz in Frankreich schlägt. Ich liebe französische Märkte und Geschäfte, die Wichtigkeit mit der Franzosen Essen und Genuss betrachten und die Qualität der Produkte.

    Aurélies Blog ist ein Blog, den ich als erstes verfolgt habe und immer noch verfolge. Vielleicht ist Aurélie auch ein wenig mit „schuld“ daran, das wir, das sind Barbara alias das Pfeifhäschen und Mario alias der Prinz (ohne Gaul und schimmernde Rüstung) uns in das Abenteuer Blog, genauer Food-Blog gestürzt haben…

    Mittlerweile ist schon ein Jahr vergangen und wir feiern heute, am 15.10.2015 unseren ersten Blog-Geburtstag.

    Viele liebe Grüße
    Euer Mario

  • Weil die französische Küche so raffiniert und dann doch nur mit ein paar Zutaten sind.
    Die Küche drückt die einfache Lebensart aus und bringt aber Raffinesse in den Alltag.
    Ich liebe die Küche einfach.

  • Mein kleine Tochter kennt jetzt schon die deutsche, italienische, türkische, japanische, chinesische, spanische und arabische Küche. Da fehlt eindeutig noch dir französische Küche. 😉

  • Ich muss tatsächlich eher von der umgekehrten Variante der Zwiebelsuppe überzeugt werden! Grade gestern habe ich sie erst wieder auf unserer holländischen Lieblingsinsel Texel gegessen und zwar mit Brot ud Käse OBEN! Sie war göttlich! Aber da ich gerne neue Varianten austeste, wäre das die Gelegenheit!

  • Ich habe schon das wunderbare „Macarons“ Buch von Aurélie Bastian und bin mir sicher, das hier wird genau so gut sein.

    Ein bisschen französische Küche kenne ich aus dem Buch von Julia Child, das eine oder andere Rezept habe ich auch ausprobiert und da meine ganze Familie dieses Essen für lecker erklärt hat, möchte ich weitere franzöische Rezepte kochen.

    Die Bilder aus diesem Buch machen jedenfalls Lust auf Kochen, alles sieht sehr lecker aus!

    LG Ioana

  • Mmh, nach dieser verführerischen Buchvorstellung MUSS ich mich einfach der französischen Küche verschreiben. Das sieht alles so verdammt lecker aus! Ich würde mich sehr über das Buch freuen. Liebe Grüße

  • Ich liebe Aurelies Blog und besitze auch ihre beiden ersten Bücher zu Thema Macarons und Tartes. Damit die beiden sich in meinem Schrank nicht allein fühlen, fehlt zum komplettieren natürlich jetzt noch ihr neues Werk!

  • Aurelies Blog ist schon verführerisch aber ein Buch, um immer wieder darin zu schmökern ist tres jolie. Französisch kochen würde mein Repertoire erweitern. Elsässisch kochen wird schon geliebt.

  • hmm, ich erinnere mich an Backhähnchen vom französischen Wochenmarkt und habe sofort Lust das Hähnchen nachzukochen!

  • Eigentlich wollte ich ja drei Kilo abnehmen, dass würde ich mir aber nochmal ganz genau überlegen, sollte ich dieses Kochbuch gewinnen.

  • Ich muss uunbedingt dieser Buch bekommen, weil ich Aurélies Blig schon ewig kenne und schon soo viele Rezepte daraus nachgebacken und -gekocht habe, dass mir langsam die Rezepte ausgehen…mehr Aurélie-Input ist immer gut!!

  • Bei mir wäre das Buch sehr gut aufgehoben da ich dann vielleicht endlich mal eine Tarte-Tatin backen würde. Irgendwie habe ich mich da bis jetzt noch dran getraut.

    Außerdem update ich auch immer gerne klassischen Rezepte wie Zwiebelsuppe oder Crepe.

    Und als letzter Grund damit Europa in meinem Kochbuchregal nicht so verzehrt dargestellt ist: Italien 60%, Deutschland, Niederlande, England, Spanien je 5%, Orient (ok nicht Europa) 20%, Frankreich 0% ?!

    Viele liebe Grüße Kathrin

  • Ich liebe Frankreich, die Landschaften und die Sprache…da würde ich mir auch gern die französische Küche genauer anschauen wollen:)

  • Wow, bin gerade aus Zufall auf Deinen Blog gestoßen und mich hats fast umgehauen. Das sieht ja alles soooo lecker aus! Das könnte ich jetzt schon zum Frühstück essen ;)
    Ich war früher oft mit meiner Familie in Frankreich – mit einem solchen Kochbuch kommen schöne Kindheitserinnerungen hoch.
    Ganz liebe Grüße
    Teresa

  • Salut Mel!
    Bonjour Welt!
    :)

    Nach Aurélie Bastians Rezepten zu kochen ist ein Erlebnis.
    Es ist, als würde jedes Gericht seine ganz eigene Geschichte erzählen, als würde man mit jedem Häppchen ein neues Lebensgefühl, eine neue Seite Frankreichs kennenlernen und es ist einmalig ein neues Rezept von ihr auszuprobieren. Französiche Küche heißt für mich unverwechselbarer Geschmack, purer Genuss, Leichtigkeit und das Träumen von vergangenen Zeiten und künftigen Möglichkeiten.

    Ich liebe es französisch zu kochen, da es mehr ist als Essen:
    Es ist das pulsierende Leben von Paris, ein Streifzug durch die Lavendelfelder der Provance, eine Besichtigung des Le Mont-Saint-Michel, ein Nachmittag an einem der malerischen Strände der Bretagne und das Betrachten der mächtigen Kreidefelsen der Normandie; es ist Freude.

    Ich hoffe das ihr wisst, was ich meine.
    <3

    Einen lieben Gruß euch allen!

  • Mein erster Urlaub dieses Jahr mit meinem Freund ging nach Frankreich und wir haben soooo toll gegessen! Wir waren in den Cevennen bei Anduze… es war so schön :) wenn ich jetzt französisch koche denke ich an diesen Urlaub ♡

  • mein Freund ist Franzose und das Buch bietet mir nun den besten Grund französische Rezepte zuzubereiten

  • …weil die französische Küche viele tolle Gerichte bereit hält und mir dieser Beitrag gerade so richtig Lust darauf gemacht hat! :)
    Schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Bettina

  • …. bin sowas von begeistert!
    Denn ich liebe Frankreich und die französische Küche über alles!!

  • …ich würde mich über das Buch sehr freuen, da ich bis jetzt noch so gut wie keine Erfahrung im Zubereiten der französischen Küche habe.

  • Ich kenne mich mit dieser Küche so gar nicht aus und genau damit der Grund warum man das dringend nachholen sollte. Die von dir gezeigten Rezepte sehen alle samt sehr nachmachenswert aus!

  • …weil ich nächstes jahr in die bretagne fahren will. zum ersten mal. und dafür gern gewappnet wäre…
    viele grüße,
    sabine

  • Ihr Foodblog liest sich super und ist sehr unterhaltsam. Daher würde ich auch sehr gerne einen Blick auf das neue Kochbuch werfen!

  • meine liebe schwägerin steht total auf französische küche, da würde sich das ultimative französisch-kochbuch gut machen um mit ihr ordentlich was leckeres zusammenzuköcheln :D
    liebe grüße, sabine

  • Bisher hab ich mich nur in der französischen Backkunst probiert.aber ich würde meinen Horizont gerne noch erweitern ;)

  • Ich dachte immer, französische Küche ist kompliziert. Dieses Buch könnte mir das Gegenteil beweisen. Und die Fotos sehen wirklich zum reinbeißen aus.

  • Ich muss unbedingt sofort anfangen französich zu kochen, um an Weihnachten das tollste französiche Menü zu zaubern mit der Ente und der Mousse.

  • wir werden über Weihnachten in die Provence fahren, Zur Einstimmung an das frz. Savoir Vivre würde ich mit diesem tollen Kochbuch kulinarisch Neuland entdecken

  • Ähm, ähm, weil ich das Buch so gerne hätte? Zählt das? Geht das? Das Ziel ist der Weg, baby ;)

  • Ich habe mein Studium in Paris gemacht. Würde durch das Kochbuch das spezielle french flair gerne auch in meine Küche zaubern wollen.

  • Oh ich würde so gern gewinnen, da ich noch kein frz kochbuch besitze,aber sehr gerne mal danach kockochen möchte 🙈😊
    LG,Annika☺

  • Ich hätte sehr gerne eines der Bücher, weil ich dann endlich keine Ausreden mehr hätte, wenn sich meine Schatz etwas leckeres zu Essen aus der französischen Küche wünscht ;-)

  • Ich war im Sommer das erste Mal in Frankreich und möchte mir durch das Nachkochen der französischen Rezepte ein Stück Urlaub zurück holen…

  • Ooh wie lecker! Jetzt habe ich Hunger und das französische Café um die Ecke schließt schon… Da muss ich wohl selbst den Kochlöffel schwingen. Ein paar passende Rezepte kämen also sehr gelegen!

    In diesem Sinne: Vive la France!

    Herzlichst,
    Lena

  • Hallo :-)

    Ich habe dieses Jahr Urlaub in Frankreich gemacht und fand das Essen dort sehr lecker.
    Daher würde ich nun gerne mal ein paar französische Spezialitäten nachkochen.

    Liebe Grüße
    Steffi

Comments are closed.