Vegane Picknick Ideen: Bohnen-Mandelmus auf Crostini, Zucchinisalat Carbonara und Kokos-Kaltschale mit Beeren und Zwieback.

Picknick mit Crostini mit weißem Bohnen-Mandelmus und Harissa, Zucchinisalat Carbonara und Kokoskaltschale mit Beeren und Zwieback | GourmetGuerilla.de

Der echte, richtige Startschuss für den Sommer ist für mich immer unser erstes Picknick im Jahr. Ein Picknick ist der letzte untrügliche Beweis, dass der lange, graue, kalte Winter sich nun wirklich brummend verzogen hat und die warme Jahreszeit mit leichter Kleidung, langen, lauen Abenden und viel Draußensein gewonnen hat. Yeah! Ich bin ein Sommermensch, ich habe keinen eigenen Garten, ich liebe, liebe, liebe Picknicks.

Im April oder Mai geht´s los: Am Wochenende halte ich als erstes morgens meine Nase aus der Balkontür und checke die aktuelle Picknicksituation. Die Jungs wissen dann schon Bescheid und werfen sich entsprechende Blicke zu. Der Mann gräbt schicksalsergeben vorsorglich die Sommerkiste mit Decken und Kühlakkus aus dem zugebauten Keller. Denn bald steht sie wieder begeistert mit der großen blauen Tüte vom Möbelschwenden mit drölfzig Dosen im Flur und ruft den Rest der Familie zusammen: „Wir machen ein Picknick!” Und 10 Minuten später sitzen wir dann mit vielen anderen Menschen draußen im Schanzenpark, geniessen die Luft und Sonne und schmausen unter freiem Himmel.

Für ein Picknick braucht man als Grundausstattung eigentlich nur eine große Decke, eine große Tasche und eventuell (wenn es sehr heiß ist) ein paar Kühlakkus. Und natürlich leckeres Futter. Da sind der Fantasie und der eigenen Vorliebe keine Grenzen gesetzt: Eine Knackwurst aus der Hand mit einem Butterbrötchen und einem Pott Krautsalat kann ein wunderbares Basis-Picknick für Beginner sein. Fortgeschrittene bringen Salate, Dips, Aufstriche, Brot, Käse, hartgekochte Eier, kalten Braten oder vegetarische Alternativen, Früchte und unbedingt auch einen Nachtisch mit.

Mein erstes Outdoor-Menü auf der Decke kommt dieses Jahre mit leckeren, hitzetauglichen Rezepten ohne Majo und Sahne, viel Gemüse und leckerer Abwechslung: Ein aromatisches Bohnen-Mandelmus tritt auf pikante Harissa, ein knackiger Zucchinisalat darf in herzhafter Carbonara-Soße baden und die erfrischende Kokoskaltschale bringt saftige Früchte, Knusper und ein bisschen Süße mit.

Alle Gerichte sind einfach, mit einem Gewissen „Etwas”, superschnell zubereitet und lassen sich unkompliziert mitnehmen. Damit seid ihr garantiert auch ruckizucki in großer Picknick-Liebe! Was sagt ihr? Lust auf ein Picknick?

Picknick mit Crostini mit weißem Bohnen-Mandelmus und Harissa, Zucchinisalat Carbonara und Kokoskaltschale mit Beeren und Zwieback | GourmetGuerilla.dePicknick mit Crostini mit weißem Bohnen-Mandelmus und Harissa, Zucchinisalat Carbonara und Kokoskaltschale mit Beeren und Zwieback | GourmetGuerilla.de

Das Rezept für pikantes Bohnen-Mandelmus auf Crostini 

Zutaten für 4 Personen: 

450 g weiße Bohnen (selbstgekocht oder aus der Dose)
1 kleine Zwiebel oder Schalotte, gepellt und grob gehackt
1 Knoblauchzehe, gepellt und grob gehackt
1 kräftige Prise Oregano
1/2 TL Kardamom
200 ml Mandeldrink
1 Spritzer Zitronensaft (oder mehr)

Salz & Pfeffer
Harissa (scharfe Würzpaste aus dem Glas)
einige Blätter Minze und Petersilie

8 Scheiben rustikales Baguette

Und so geht´s:

Die Bohnen unter fließendem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Dann mit allen weiteren Zutaten in einen Mixer geben und zu einer cremigen Paste verarbeiten. Der Mandeldrink gibt dem Bohnenmus eine leicht süßliche Note, die ganz toll zu der würzigen Harissa passt. Das fertige Mus evtl. noch mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. In ein Schraubglas füllen. Die Kräuter in einer kleinen Frischhaltedose oder einem Zip-Beutel lagern. Beides bis zum Picknick kalt stellen.

Zum Servieren je zwei Brotscheiben auf einen Teller legen, das Bohnenmus großzügig aufstreichen, etwas Harissa darauf verteilen (Vorsicht, scharf!) und mit grob zerzupften Kräutern garnieren.

Picknick mit Crostini mit weißem Bohnen-Mandelmus und Harissa, Zucchinisalat Carbonara und Kokoskaltschale mit Beeren und Zwieback | GourmetGuerilla.dePicknick mit Crostini mit weißem Bohnen-Mandelmus und Harissa, Zucchinisalat Carbonara und Kokoskaltschale mit Beeren und Zwieback | GourmetGuerilla.dePicknick mit Crostini mit weißem Bohnen-Mandelmus und Harissa, Zucchinisalat Carbonara und Kokoskaltschale mit Beeren und Zwieback | GourmetGuerilla.de

Das Rezept für Zucchinisalat Carbonara

Zutaten für 4 Personen:

4 mittelgroße Zucchini
2 EL Olivenöl
1 große Zwiebel, gepellt & fein gehackt
125 g Räuchertofu, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gepellt & fein gehackt
1 Schuss Weißwein
Salz & Pfeffer
200 ml Soja-Cuisine (Sojacreme)
1 Handvoll glatte Petersilie, gehackt
veganer Parmesan nach Belieben

Und so geht´s:

Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebel und Räuchertofu darin bei mittlerer Hitze anschwitzen.

Während das ganze in der Pfanne schmurgelt, die Zucchini mit einem Spiralschneider in Spaghettiform bringen und zur Seite stellen.

Wenn die Zwiebeln glasig sind, den Knoblauch in die Pfanne geben und 2 Minuten mitbraten. Mit Weißwein ablöschen und einköcheln lassen. Mit Salz & Pfeffer würzen und Soja Kochcreme und Petersilie unterrühren. Durch die Soja Kochcreme wird die Soße schön sämig und die starken Aromen von Zwiebel und Knoblauch verbinden sich perfekt mit den Zucchini.

Die Hitze hochdrehen, die Zucchininudeln in die Soße geben und 3 Minuten garen. Sie sollen etwas weicher, aber nicht matschig werden.

Den Salat abkühlen lassen und bis zum Picknick in einer Frischhaltedose in den Kühlschrank stellen.

Zum Servieren nach Belieben mit veganem Parmesan bestreuen. 

Picknick mit Crostini mit weißem Bohnen-Mandelmus und Harissa, Zucchinisalat Carbonara und Kokoskaltschale mit Beeren und Zwieback | GourmetGuerilla.dePicknick mit Crostini mit weißem Bohnen-Mandelmus und Harissa, Zucchinisalat Carbonara und Kokoskaltschale mit Beeren und Zwieback | GourmetGuerilla.dePicknick mit Crostini mit weißem Bohnen-Mandelmus und Harissa, Zucchinisalat Carbonara und Kokoskaltschale mit Beeren und Zwieback | GourmetGuerilla.de

Das Rezept für Kokos-Kaltschale mit Beeren und Zwieback

Zutaten für 4 Personen:

700 ml Kokosnussdrink
250 g Soja-Joghurt ungesüßt
Schale 1 Limette, gerieben
1/2 TL Vanillepulver
Süßungsmittel nach Geschmack (Zucker, Stevia, Xucker etc.)
1 gestrichenen TL Guarkernmehl

2 Handvoll Erdbeeren und Brombeeren

8 Mini-Zwiebäcke

Und so geht´s: 

Kokosnussdrink und Soja-Joghurt mit Limettenschale, Vanillepulver, Süßungsmittel und Guarkernmehl in den Mixer geben. Erst auf niedriger dann auf hoher Stufe mixen, bis die Masse leicht schaumig und angedickt ist. Der Kokosnussdrink sorgt für einen leichten, nicht zu aufdringlichen Kokosgeschmack, der in Kombination mit der Limette wunderbar erfrischend ist. In eine Flasche oder Thermoskanne füllen und bis zum Picknick kalt stellen. Zum Transport evtl. mit einem Kühlakku in ein Handtuch wickeln.

Beeren und Zwieback in Frischhaltedosen oder Zip-Bags füllen.

Zum Servieren die Kaltschale in tiefe Teller oder Schalen füllen, Erdbeeren evtl. halbieren und mit den Brombeeren in die Kaltschale legen. Mit je zwei Mini-Zwiebäcken garnieren.

Picknick mit Crostini mit weißem Bohnen-Mandelmus und Harissa, Zucchinisalat Carbonara und Kokoskaltschale mit Beeren und Zwieback | GourmetGuerilla.de

Hier findest du noch mehr leckere vegane Rezepte.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.