{Low carb} Salat à la Big Mac mit Bacon und Ei.

Salat Big Mac mit Bacon und Ei | GourmetGuerilla.de
Enthält Werbung
Enthält Werbung für Frischhaltedosen

Wenn es um das Frischhalten, Einfrieren, Lagern, Mitnehmen und Aufwärmen von Lebensmitteln geht, habe ich wahrscheinlich schon so ziemlich alles ausprobiert. Die gute alte Frischhaltefolie und ihre zweifelhafte Freundin Alufolie kommen bei mir ja nur noch sehr reduziert zum Einsatz. Aus Nachhaltigkeitsgründen. Am liebsten sind mir darum Vorratsbehälter, die ich für alles einsetzen kann, die wirklich absolut dichthalten (wer auch schon mal sein gesamtes Salatdressing morgens um halb neun auf dem Weg zur Arbeit  in der S-Bahn auf dem neuen Kleid hatte, weiß ziemlich genau, wovon ich spreche) und die danach ganz unkompliziert in die Spülmaschine wandern. Und das Jahr für Jahr, immer wieder.

Es gibt vermutlich kein Döschen – mit oder ohne Verkaufsparty –, das sich noch nicht in meinem Besitz befand. Die meisten sind über kurz oder lang wieder ausgemustert worden. Meistens, weil sie eben nicht wirklich dicht gehalten haben und im Kühlschrank, im Kinderwagennetz oder in der Handtasche ausgelaufen sind. Nur die Lock&Lock-Dosen, die sind hartnäckig geblieben. Weil sie eben (fast) alles können und dicht sind. Ich bin überzeugter Fan von dem System mit den vier Klack-Klack-Laschen und besitze sie in verschiedensten Kunststoff-Ausführungen (natürlich BPA-frei, ne).

Von der Erziehungsberechtigten mit jährlicher Futterspende zur Buffet-Muddi im Dauereinsatz

Aktuell stellt sich allerdings eine neue Herausforderung in meinem Frolleinleben: Ich bin Buffet-Muddi geworden. In den letzten Jahren hatte ich ja nur sehr sporadische Einsätze als Erziehungsberechtigte, die Futter zu offiziellen Anlässen mitbringen musste. In der Kita war das eigentlich nur der jährliche Bio-Geburtstagskuchen plus eine (immer wieder unerfreulich kurzfristige) Bio-Muffin-Spende beim Sommerfest. In der Schule verfolgt man nun ein eigenes Ernährungskonzept, das komplett in der Schulküche umgesetzt wird – Nahrung von außen ist nicht erwünscht. So weit, so einfach.

Aber jetzt – jetzt macht das Kind Rugby (HRC – Hamburg ist rot-schwarz! YAY!!!). Und da ist es obligatorisch, dass die Eltern zum Training, zu Spielen und Turnieren das Buffet gestalten. Die verschärfte Situation: Es sind unheimlich viele französische Eltern dabei, die (gottgegeben) mit den unglaublichsten Leckereien auflaufen. Der Mann kommt immer mit strahlenden Augen vom Training mit dem Kind zurück und erläutert anschaulich die Röllchen, Aufläufe, Schichtspeisen und feinen Salate, die gegen kleinstes Geld beim Vereins-Buffet feilgeboten werden. Und da muss ich jetzt auch ran. So sieht´s aus. Natürlich bin ich vollumfänglich bereit, die Familienehre auf das Köstlichste zu vertreten. Jawoll!

Da eine gute Präsentation ja bekanntlich schon die halbe Miete ist, werde ich für meine Buffet-Spenden ein kleines Upgrade durchführen: Lock&Lock gibt es nämlich auch in der Variante mit Borosilikatglas und schicken, bunten Deckeln als Multi-Vorratsdosen-Auflaufform-Version. Das unkaputtbare Glas kann vom Kühlschrank in die Mikrowelle, vom Tiefkühler in den Backofen, danach in den Geschirrspüler und lagert oder transportiert trockene Zutaten oder bereits zubereitete Gerichte luft-, aroma- und wasserdicht. Und zum Servieren beim Buffet, beim Brunch oder bei Tisch ist die Glasversion einfach den entscheidenden Hauch schicker, als die Kunststoffnummer.

So. Buffet-Muddi ist damit maximal ausgestattet. Und als erstes werde ich einen Big Mac Salat machen. Grüner Salat (lieber Römer als Eisberg) trifft auf Rinderhack, kräftigen Cheddar, Gewürzgurken, Zwiebeln, Tomaten, Gurken und den Nachbau der berühmten Big Mac-Soße. Um ganz sicherzugehen, habe ich auch noch ein bißchen Ei und Bacon dazu geworfen – dazu kann vermutlich auch der elaborierte französische (Teenager-)Gaumen kaum „nein” sagen. Ha!

Das Rezept findet ihr weiter unten.

Salat Big Mac mit Bacon und Ei | GourmetGuerilla.deSalat Big Mac mit Bacon und Ei | GourmetGuerilla.deSalat Big Mac mit Bacon und Ei | GourmetGuerilla.deSalat Big Mac mit Bacon und Ei | GourmetGuerilla.de

Ihr wollt auch eine schicke Lock&Lock Multi-Auflauf-Vorrats-Buffet-Form aus Glas besitzen? Super, ich verschenke 3 als Giveaway!

Der Kult-Verkaufssender QVC hat mir drei der Multitalente für meine Leser zur Verfügung gestellt. Hier kommen die Facts:

Multifunktionale Auflaufform mit praktischem Deckel
Diese Auflaufform von LOCK & LOCK ist ein wahrer Alleskönner. Ob zum Aufwärmen oder zum Servieren, zum Aufbewahren oder zum Einfrieren – die Form eignet sich zusammen mit dem hochwertigen Deckel für alles gleichermaßen ideal. Das Borosilikatglas ist bruchfester als normales Glas und macht die Form damit zu einem unschlagbaren und langlebigen Gegenstand in der Küche. Und am Rugby-Buffet, ächem.

Details
• Auflaufform mit Deckel oder Glas-Aufbewahrungsdose
• zum Erwärmen, Einfrieren,Aufbewahren, Servieren und Verzehren von Gerichten
• Fassungsvermögen: 4,0 l
• Maße L x B x H: ca. 350 x 240 x 85 mm
• 4-facher Klickverschluss
• praktisch luft-, wasser- & aromadicht
• spülmaschinen-, mikrowellen- & backofengeeignet
• aus Borosilikatglas – bruchfester und strapazierfähiger als andere Glasschüsseln

Wenn ihr Lust auf eine dieser illustren Verkaufs-Shows habt, dann schaltet euch am Sonntag 09.04.2017 um 17 Uhr bei „Einfach lecker” rein. Und wer lieber in Ruhe online stöbert, kann das gesamte Sortiment natürlich auch im QVC-Onlineshop finden.

Und so machst du mit, wenn du eine Lock&Lock Glasform als Giveaway haben möchtest
Hinterlasse mir bis Dienstag, den 11.04.2017, 23:59 einen Kommentar, was ich am besten in der Form zum Eltern-Rugby-Buffet beisteuern könnte. Ich freue mich sehr auf eure Vorschläge! Hier findet ihr die Teilnahmebedingungen.

Update: Gewonnen haben Annina S., Meike H., und Daniel D. Herzlichen Glückwunsch ihr drei – eure Form ist schon auf dem Weg zu euch. Viel Spaß und leckeres Essen damit!

Salat Big Mac mit Bacon und Ei | GourmetGuerilla.de

Und hier kommt das Rezept für Salat à la Big Mac mit Bacon und Ei

Zutaten für 4 zum Sattessen
oder 6-8 Personen als Beilage:

Für das Dressing
6 EL Mayonnaise
4 mittelgroße Gewürzgurken, sehr fein gehackt
1 kleine Zwiebel, sehr fein gehackt
1 EL Gurkenwasser
1-2 EL Weißweinessig
2 TL Tomatenmark
2 EL Tomatenketchup
1 TL Paprika edelsüß
1 TL scharfer Senf
1 TL Zwiebelpulver
1 Messerspitze Cayenne-Pfeffer
1 TL Knoblauchpulver
1 EL Xucker (oder ein anderes Süßungsmittel der Wahl)
Salz & Peffer

Für den Salat
2-3 Herzen Römersalat oder 1 großer
400 g Rinderhack
100 g Bacon in Scheiben
200 g Cheddar-Käse, grob gerieben
2-3 Eier, hart gekocht und gepellt
5 Gewürzgurken, in Scheiben
2-3 Zwiebeln, in feinen Scheiben
10 cm Schlangengurke in Scheiben
ca. 12 Kirschtomaten, halbiert

Und so geht´s:

Zuerst alle Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel oder Vorratsdose verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und im Kühlschrank durchziehen lassen.

Danach das Rinderhack in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett krümelig-braun braten. Mit Salz & Pfeffer würzen, zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Anschließend den Bacon in der Pfanne ohne zusätzliches Fett knusprig braun braten. abkühlen lassen und in Stücke zerteilen.

Dann den Salat vierteln und in feine Streifen schneiden.

In einer Schüssel (Glas sieht sehr dekorativ aus) zuerst den Salat, dann nacheinander Rinderhack, Eier, Salatgurken, Tomaten, Cheddar, Gewürzgurken, Zwiebeln  und Bacon einschichten.

Das Dressing kurz vor dem Servieren über den Salat à la Big Mac geben oder separat dazu reichen, damit sich jeder selbst nehmen kann.

Salat Big Mac mit Bacon und Ei | GourmetGuerilla.de

Kleiner Food-Blogger-Fun-Fact: Mit in meinem Paket von QVC war auch eine Gussbratpfanne von Woll. Die habe ich als erstes mal mit Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel auf den Herd gesetzt, um sie sozusagen in Betrieb zu nehmen. Und vergessen. Während ich in aller Seelenruhe diesem Internet rumtüdelte, stand die Pfanne bestimmt 45 Minuten bei voller Hitze auf dem Herd. Das Wasser war schon lange verkocht – bis mich irgendwann ein sehr merkwürdiger Geruch aufschreckte. DIE PFANNE! AUF DEM HERD! Ich bin wie ein Blitz in die Küche, die Pfanne vom Herd, das Fenster auf … natürlich habe ich angenommen, dass ich das Dingen damit gründlich und für immer geschrottet habe, ich dumme Kuh. Aber nach einem Spüldurchgang und ein paar Tröpfen Olivenöl sah das Dingen wieder quasi fabrikneu aus. Vielleicht liegt es ja tatsächlich an dem Diamantstaub in der Beschichtung. Oder daran, dass die Pfanne mit abgeklippten Stil auch in den Backofen kann. Wie auch immer – wenn ihr also eine Pfanne sucht, mit der ihr alles Mögliche anstellen könnt, dann kann ich diese sehr heiß empfehlen, nech.

47 Comments

  • Der Salat sieht wirklich lecker aus und das Rezept hab ich direkt mal gespeichert.
    Ich würde für das Buffet Spinat-Creme fraîche-Lachs Röllchen machen und Baguette dazu. Kann man super mit den Fingern essen und ich mag einfach die Außenschicht aus Spinat.

  • Liebe Mel,
    ach wie ich deine Geschichten mag. Also aktuell nehme ich immer recht viel für meine kleine Tochter und ihre Freunde in die Krabbelgruppe mit. Das ist meistens Fingerfood für die Kleinen, da das unterwegs noch am besten passt. Super gut kommen da immer panierte Hähnchenstücke in Cornflakes an oder auch meine legendären Apfeltaschen ohne Zucker.
    Müsste ich was für Erwachsene und Kinder machen, dann gäbe es auf jeden Fall ein schlotziges Kartoffelgratin, denn das schmeckt immer – auch kalt!
    Liebe Grüße,
    annina

  • Mein aller, aller Liebster Salat, der wunderbar zu einem Buffet passt ist Caesar’s Salad! Frischer Römersalat, gehobelter Parmesan und in Knoblauchöl gebratene Brotwürfel. Einfach, unkompliziert und sensationell lecker! Das Dressing würde ich daneben stellen. So kann jeder nach Laune Soße drauf geben. Das Dressing besteht aus selbst gemachter Mayo (am besten statt Salz Sardellen verwenden), ganz wenig Knoblauch und Joghurt um es frisch zu halten. Damit das Dressing mit rohem Ei frisch bleibt, würde ich eine kleinere Glasform über Nacht einfrieren und kurz vor dem losfahren das Dressing hinein geben. So bleibt es kühl und ist passend zur Glasform mit dem Salat.

  • Hallo Mel,

    das ist ja mal ein leckeres Rezept. Und eine total tolle Auflaufform :-3 ich habe die runden aus Borosilikatglas und finde die total klasse. Sind bei mir fast immer im Einsatz. Für das Buffet würde ich einen Salat aus Ruccola oder Feldsalat mit getrockneten Tomaten, gerösteten Kernen, Parmesan, grob drübergeraspelt und Honig-Senf-Dressing nehmen. Wahlweise kann man auch noch Nudeln dazugeben. Schmeckt super lecker :-)

    LG und ein schönes Wochenende

    Martina

  • Ach, wie gern lese ich deine Blogbeiträge – und das nun doch schon lange. Das schaffen nicht viele Blogs bei mir ;-) Daher einfach mal ein Kompliment von meiner Seite, auch wenn ich sonst eher still mitlese!

    Der Buffet Klassiker für mich: Nudelsalat. Egal ob klassisch mit Fleischwurst und Majo, mediterran mit Pesto, Oliven und getrockneten Tomaten oder fischig mit Räucherlachs, Gurke und Schmand. Man hat so viel Freiheit für Fantasie! Leider nicht low carb…

  • Liebe Mel, willkommen im Club der Buffet-Muddis ;-)
    Was immer gut ankommt – und wofür sich die coole Auflaufform-Transport-Servierschale perfekt eignet! – ist Faltenbrot: herzhaft mit Knobibutter und/oder Käse oder aber süß mit Nutella oder Nuss oder Mohn. Yummie!
    Viele Grüße, Moni

  • Wunderbar beschrieben und echt neugierig gemacht auf die Borosilikatdose! Süßes schließt die Magen und mein spontaner Impuls sagt : das richtige Gefäß für mein göttliches RHABARBER – CRUMBLE! Die Vanillesauce transportiert man separat in einer kleineren Lock&Lock. Hmmm…

  • Gefüllte Wraps mit Hühnchen, Kirschtomaten und Avocado. War der Hit bei unserem letzten Picknick :-) -Guten Appetit!

  • Für’s Buffet eigenen sich hervorragend in Speck gewickelte und dann gebratene Pflaumen oder Datteln. Kann man schnell mit den Fingern greifen und mit einem Happs im Mund verschwinden lassen. Und es passen sicher gaaaanz viele in diese schicke Form. Würde ich doch gerne mal ausprobieren ;-)
    LG Aefing

  • Liebe Mel,
    dein Rezept für den leckeren Salat ist gleich auf meiner To-Do-Liste gelandet!
    Ich bin ein großer Fan von einen Nudelsalat mit schwarzen Oliven, Tomaten und Thunfisch und einen Joghurtdressing.
    Ach, und in den Lostopf hüpfe ich mit Freuden rein!
    Liebe Grüße ,
    Kirsten

  • Boah, jetzt tropft mir der Zahn! Zum Glück gehe ich morgen einkaufen ;)
    Ich würde mein Tiramisu zum Buffet beisteuern. Nach dem Salat können ein paar Kalorien nicht schaden :D

  • Die wundervollen LockLock Gefäße habe ich nur dank meiner QVC-liebenden Schwiegermutter kennen- und liebengelernt.
    Mein Arbeitsessen transportiere ich grundsätzlich nur noch darin – und seither hatte ich keinen Transportunfall mehr.
    In die Form fürs Rugby-Buffet würde ich handliche Pizzaröllchen (Pizzateig füllen, aufrollen, wie Schneckennudeln schneiden und backen) packen. Bei meinen Halbwüchsigen hier immer der Renner!

    Liebe Grüße
    Evre

  • Die Auflaufform hört sich super praktisch an da mach ich doch gleich mal mit und hoffe ich kann so ein Teil abstauben, hehe:-) Ich würde auch einen Nudelsalat einpacken, oder meinen geliebten Bulgursalat, alles rein veggie natürlich:-) Als Fingerfood finde ich spanische Empanadillas immer gut, die schmecken auch kalt und 1 Tag alt noch super!:-)
    LG, Kali
    http://www.idimin.berlin/

  • Hey Mel,
    als echte Liebhaberin von Dosen und Gefäßen aller Art ist dieser Beitrag so richtig was für mich. Ich würde mit einem CousCous-Salat zum Büfett pilgern. Mit Paprika und Cherrytomaten, Schafskäse und Granatapfelkernen drin. Viel Erfolg beim Verteidigen der Familienehre!

  • Liebe Mel,

    das ist eine tolle Idee. So füllt sich auch die Mannschaftskasse.
    Bei uns beim Wasserball wird es ähnlich gehalten.

    Ich würde den

    !Zucchinikuchen mit Ricotta, Ziegenkäse und Oliven!

    mit nehmen.

    Das Rezept habe ich bei „katharina kocht“ gefunden.
    Er ist der Knaller. Ob warm oder kalt oder am nächsten Tag (wenn er den erlebt), er schmeckt super gut.

    Viel Spaß beim ausprobieren und liebe Grüße,
    Anja.

  • Hallo Mel, als Fan Deiner Geschichten, über die ich immer wieder herzlich lachen kann, mache ich auch gern bei Deinem Gewinnspiel mit. Ich würde einen Crunch Salat aus dem Kochbuch „Reisefieber“ von Nicole Stich ins Rennen schicken. Das ist ein sehr leckerer Salat aus je einem grünen und roten Apfel, Fenchel und Staudensellerie. Dazu kommen Walnüsse, Rosinen und Blauschimmelkäse. Das Dressing besteht aus Schmand, Zitronensaft, Ahornsirup, etwas Salz und Pfeffer.
    Guten Appetit
    Sibylle

  • Auf jeden Fall eine Quiche, damit begeisterst du dann auch die Franzosen ;) vielleicht mit grünem Spargel? Oder mit Ziegenkäse und Kirschtomaten?
    Viel Erfolg beum nächsten Spiel!
    Sandra

  • Hallo Mel,
    wieder ein vergnüglicher Beitrag;)
    So eine ,,Dose“ fehlt mir noch im Sortiment und ideal fürs Buffett als Nachtisch,passend zu Rugby,ist Shortbread,schnell gemacht und gebacken,süß,lecker und gehaltvoll..mmhhh!
    Alles Gute
    Karin

  • Hi!
    Oh schaut es bei dir wieder lecker aus!
    Kleine blätterteigschnecken mit Sesam,Mohn und Käse! Oder kleine wraps die man nett aneinander Reihen und mit Käse überbacken kann😊vlg tine

  • Liebe Mel,
    den Salat werde ich ganz sicher mal nachbauen. Aber ohne Gewürzgurken, die popel ich mir auch vom BigMac immer runter. Auch wenn ich sie eigentlich mag.
    Und die Behälter sind wirklich klasse, ich besitze ein paar kleinere davon, wie Du schreibst, sie halten absolut dicht.
    Ich muss in zwei Wochen etwas zu einem Buffet beisteuern, das ein bisschen was hermachen soll und habe mich für einen mediteranen Pulposalat entschieden. Mit viel gutem Olivenöl, Tomaten und Stangensellerie.
    Was ich auch gerne für Etepetete-Buffets mache ist Vitello Tonnato. Kommt auch immer gut an.
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende nach Hamburg,
    Maren

  • Fürs Rugby-Buffet muss ein Nachtisch her, der wieder Energie liefert ;-) Ich würde dazu einen Biskuit-Teig (gerne auch mit Kakao im Teig) in der Form backen. Auskühlen lassen, dann mit Obst(kompott) der Wahl belegen (ich liebe derzeit Rhabarberkompott!). Kühl stellen, damit der Obstsaft den Teig schön sabschig macht. Dann mit einer Quark-Sahne-Mischung mit Vanille bestreichen und Schokostreusel darüber streuen. Schmeckt auch herrlich mit einer Mischung aus Yoghurt und zerdrückten Schokoküssen.

    Guten Hunger!

  • Tolles Rezept, danke!

    Ich würde zum Rugby-Buffet selbstgemachte vietnamesische Sommerrollen machen: Nach Herzenslust Gemüse (z.B. Möhren, Gurken, Kräuter, Sprossen) und/oder gebratenes Fleisch in Reispaper wickeln und mit einem Dip (Süßsauer oder Hoisinsauce) servieren.

  • Hi – ich würde (wenn ich ganz viel Zeit hätte) tabbouli mitbringen – idiotensicher, schneckt auch noch 1 Tag später, aber zeitaufwending…
    wenig Bulgur einweichen, vieeel Petersilie und Minze hacken, etwas Tomate oder Gurke in kleine Würfel schneiden, mit vieel Zitronensaft,Olivenöl Salz, Pfeffer und etwas Zimt abschmecken.
    Und das lässt sich wunderbar in der Lock&Lock Multi-Auflauf-Vorrats-Buffet-Form transportieren!

    Einen schönen Sonntag!

    Sanne

  • Oh der Salat klingt gut, ist mal ne Variante zur Low Carb Bic Mac Rolle.
    Für das Buffet bevorzuge ich verschieden belegte Wrapröllchen.
    Mein Favorit mit Kräuterfrischkäse, Hähnchenbrust und Ruccola.
    :-)

  • Willkommen im Club – ich arbeite mich gerade wieder AUS dem Muddi-Buffet-Club heraus.

    Ich bin eher der Dessert und Süßkram-Mitbringer, daher würde ich vermutlich meine Beeren-Schichtspeise mit Sahne-Quark-Mascarpone Creme und braunem Zucker-Topping in die Dosen füllen. Sollte es doch herzhaft werden, kommt mein Spaghetti Carbonara Salat immer sehr gut an.

  • Hi,
    Ich würde leckeren und gesunden Brokkolisalat mitbringen. Mit Paprika, Apfel, Pinienkernen und natürlich Brokkoli. Der geht schnell und schmeckt einfach klasse.

    Liebe Grüße
    Rebecca

  • Liebe Mel,

    wie immer klingt das Gericht ganz wunderbar!
    Einen Nacho-Auflauf könnte ich mir sehr gut für das hungrige Rugby-Team (+ den Anhang) vorstellen oder vielleicht auch ganz klassisch einen Nudel- oder Kartoffelsalat. Das Einfache, aber gut Gemachte zieht doch meist am besten :)

    Liebe Grüße!
    Frauke

  • Hallo Mel!
    Habe gerade bei QVC deinen Beitrag gesehen und bin begeistert! Kenne ein ähnliches Rezept für den Big Mäc Salat, aber leider hatten wir nie ne schöne & praktische Schüssel für den. Schließlich ist ja gerade die Schichtung das tolle an dem Salat. Aber in DIESER Form sieht er einfach toll aus.

    So aber jetzt zu dem, was ich an deiner Stelle in der Form servieren würde:
    Mir kam direkt die Idee für die veganen (!!!) Zucchinibrownies von Kitchenstories. Super einfaches und Ultra leckeres Rezept (jawohl, trotz Zucchini als Hauptbestandteil). Mein Tipp: ordentlich Zimt, gehakte Nüsse und Schokobrocken unterheben – keiner wird Dir glauben, dass er quasi aus Zucchinis besteht + man kriegt die Kinder ans Gemüse.
    Das musst du wirklich mal ausprobieren!!!

    Liebe Grüße & eine schöne Woche,

    Sandra

  • Hej Mel.

    Was ich immer wieder gerne mitbringe ist ein mediterraner Kartoffelsalat mit Drillingen, Dill, gemischten Körnern, getrockneten Tomaten, Frühlingszwiebeln, Olivenöl, Orangenschale, Salz, Pfeffer.

    Liebe Grüße
    Katja

  • Liebe Mel,

    ich kann dir jegliche Varianten von Crumbles und Cobblern wärmstens empfehlen. Bei uns gibt es z. B. regelmäßig einen „Southern Peach Cobbler“, der sowohl kalt als auch warm gegessen werden kann. Viele Grüße!

  • Wie wäre es mit einer bunten Mischung an Energy Bites? Oder Zimt-Chips (Tortillas mit Zimt-Zucker-Butter-Mischung im Ofen knackig werden lassen) mit Frucht-Dip?

  • Hallo Mel,
    und hinterher vielleicht noch etwas Süßes?
    Da passen doch die schwedischen ZIMTKNUTER, die Du in Schweden genießen durftest, ausgezeichnet!
    Liebe Grüße (auch an den Mann)
    Anita aus OHZ

  • Liebe Mel,

    der Salat sieht unglaublich schmackhaft aus!! Vielen Dank für dieses Rezept. Ist ja purer Wahnsinn, dass du das einfach umsonst veröffentlichst. Obwohl ich leider bezweifle, dass er bei mir in der Probe genau so gut wie bei dir wird. Für diese Inspiration möchte ich mich einfach nur bei dir bedanken. Herzlichen Dank! Mach auf jeden Fall weiter so. Dein Schreibstil kann sich ebenfalls sehen lassen.

    LG und eine schöne Woche,
    Kevin Lauder

  • Der Salat sieht ja schon mal richtig lecker aus! Mein Vorschlag für deinen Beitrag ist ein sehr einfacher Salat aus in Zitronensaft marinierter Tofu, zerbröselt, Gurke in Würfeln, diese kleinen Risoninudeln und Kichererbsen. Noch etwas Dill, Öl und Salz und Pfeffer und schon ist ein frischer Salat fertig, den ich selbst wahnsinnig gerne esse.
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Gerade wenn es mal etwas kälter ist, finde ich ja indische Dals immer super und schön wärmend. Kichererbsensalate machen sich aber auch super und sättigen gut.

  • Hallo Mel,

    Nacho-Salate, definitiv. Auf der Seite von SeriousEats.com finden sich unter dem Suchbegriff „Super Bowl Nachos“ tolle Inspirationen von deftig bis raffiniert. Liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich.

  • Hallo Mel,
    ich lese mit Begeisterung Deinen Blog – ich bin eher über Umwege und die Süßkartoffelsuppe vor einigen Wochen hier gelandet.
    Bei dem Gewinnspiel mach ich gerne mit – mit einem 3.Klässler bin ich Buffet-mäßig dabei. Ich würde böhmische Buchteln vorschlagen. Die kennen die französischen Eltern noch nicht zwangsläufig, sind aber so lecker, dass sie das bestimmt nicht vergessen werden ;-). Wenn es nicht matschen soll, kann die Vanillesauce auch zum Angießen dazu gestellt werden. Außerdem kann man sie jederzeit durch Zugabe von verschiedenen Früchten/Marmelade noch abwandeln.

  • Für das Buffet würde ich einen leckeren italienischen Nudelsalat mit Cocktailtomaten, Pinienkernen, Rucola und Parmesam vorschlagen :-)

    Liebe Grüße
    Steffi

  • Oh ich bin eigentlich zu spät, aber vielleicht hast du ja noch nicht ausgelost :)
    Das Rezept klingt super, das muss ich unbedingt mal für meinen Freund machen.
    Wir kochen auch oft amerikanisch :) Daher fiel mir als Erstes für die „Auflaufform“ ein: Mac n Cheese.
    Einfach, aber lecker! ;)

  • Das Rezept hört sich sehr lecker an, aber besonders beeindrucken mich die Bilder. Die sind wirklich sehr gut geworden und machen richtig Appetit auf das Gericht.
    Danke für das teilen des Rezepts und viele Grüße

  • Ich finde dein Rezept super toll. Ich bin immer wieder auf der Suche nach leckeren, gesunden Mahlzeiten, die ich auch in die Arbeit mitnehmen kann. Leider gibt es in der Nähe meines Büros keine Läden die etwas gesundes Schnelles zu einem vernünftigen Preis anbieten. Werde dein Rezept auf jeden Fall ausprobieren.

    Dass auch gute Vorratsbehälter undicht sein können musste ich leider auch schmerzlich erfahren. Morgens im Bus ist mir Currysauce über die Jeans gelaufen – kein guter Start in den Tag.

  • Das Salat sieht ja mal echt toll aus.
    Ich werde es in den nächsten Tagen, auf jeden Fall ausprobieren:-)
    Danke dafür.

    Liebe Grüße
    Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.