4 süffige und schnelle DYI-Tees für Herbst und Winter | GourmetGuerilla.de

Verkalkst du noch oder genießt du schon? Plus 4 schnelle DIY- Tees für den Winter. Und 3 praktische Giveaways für euch.

Enthält Werbung für Kalkfreiheit
Enthält Werbung für Kalkfreiheit

So, heute mal was Praktisches: Kalk. Jaja, ich weiß – ich muss dabei auch immer als erstes an den blau belatzhosten Klempner denken, der einer erschrockenen Hausfrau im Werbeblock ein total verkalktes Teil ihrer Waschmaschine präsentiert. Dazu dramatische Musik und ein „Das wird teuer!“. Für mich gehörte speziell dieses Thema bisher immer ins Reich der Haushalts-Mythen und -Legenden. Kalk hat man halt hier und da ein klitztekleines Bißchen. Auch als fast beinahe beste Hausfrau von allen *hüstel*. Is ja nicht schlimm. Fertig.

Tja. Bis ich letztens (darauf angesprochen) total selbstsicher in das Innere meines Flötenkessels blickte. Und dort schreckensstarr einen neuen Planeten entdeckte. Sozusagen. Zentimeterdicke Mondlandschaften aus Kalk. In meinem Kessel. Ich meine: Wer schaut denn schon ernsthaft regelmäßig in seinen Flötenkessel? Kaltes Wasser in die Tülle rein – heißes Wasser aus der Tülle raus. No need für tiefere Einblicke. Mit elektrischen Wasserkochern ist es doch genau dasselbe. Und wer von euch hat kürzlich seine Pad-Kaffeemaschine mit einer Taschenlampe von innen ausgeleuchtet? Eben.

No-Fun-Fact: Wenige Millimeter Kalk in Wasserkochern, Kesseln oder Kaffeemaschinen verbrauchen 30 % mehr Strom

Da war er also doch plötzlich in meinem Leben – der Kalk. Und es war ganz schnell ganz klar: Er muss weg. Denn größere Kalkansammlungen beeinflussen nicht nur maßgeblich den Geschmack von Kaffee und Tee – sie sind auch echte Energieschlucker: Wenige Millimeter Kalk an Heizspiralen oder Kesselböden verbrauchen 30 % mehr Energie. Oder sorgen dafür, dass das Wasser in Kaffee- und Teemaschinen erst gar nicht richtig heiß wird. Das ist doch echt schrägt! Da knibbeln wir für die akkurate Mülltrennung Papieretiketten von Plastikbechern, machen das Wasser in der Dusche beim Einseifen aus und kaufen extra das Gemüse ohne Plastikverpackung. Und auf der anderen Seite donnern wir unwissentlich bei jedem Heißgetränk unnötig Strom bis zum Abwinken raus. Und bekommen als Ergebnis womöglich noch bei lauwarmen, letschen Kaffee.

Also: Gehet hin und entkalket. Zum Beispiel mit speziell dafür entwickelten (Bio-)Produkten der Schweizer Firma durgol. Damit funktioniert Entkalken extra schnell, gut dosierbar und lebensmittelsicher ohne komische Gerüche oder fiesen Nachgeschmack. Ich hab´s ausprobiert – der neue Kalk-Planet war ratzfatz verschwunden und mein Flötenkessel kocht jetzt wieder in verblüffend kurzer Zeit Wasser. Und wenn ihr zu Hause eine teurere Kaffee- und Espressomaschine habt, gibt es den Spezial-Entkalker durgol swiss espresso. Denn die kleinen Düsen und Leitungen verkalken besonders schnell und vertragen Essig oder Zitronensäure als Entkalkungsmittel meist überhaupt nicht gut. Ihr wollt direkt loslegen mit dem Stromsparen und Geschmack-Plus? Sehr gut! Nach dem nächsten Bild verschenke ich 3 Pakete mit durgol-Produkten.

Wasserkessel entkalken mit durgol | GourmetGuerilla.de

Ich verschenke drei praktische Sets mit Entkalkungs-Produkten von durgol

Wenn du eines der Sets gern bei dir zu Hause hättest, dann hinterlasse mir bis zum 12.11.17, 23:59 Uhr hier im Blog unter dem Artikel einen Kommentar. Enthalten sind durgol universal bio, durgol universal und durgol swiss espresso. Der Flötenkessel im Bild bleibt allerdings bei mir. Das sind die Teilnahmebedingungen.

Viel Glück! 

Entkalken mit durgol | GourmetGuerilla.de

Und damit ihr dann euer neues leckeres kalkfreies Wasser auch richtig fix genießen könnt, habe ich hier 4 süffige und schnelle DIY- Tees für Herbst und Winter. Nur mit natürlich Zutaten ohne Aroma- oder Farbstoffe.

Habt es lecker! ღ

4 süffige und schnelle DYI-Tees für Herbst und Winter | GourmetGuerilla.de

Und hier kommen die Rezepte für 4 süffige und schnelle DIY-Tees für Herbst und Winter

Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, sind diese „Tees“ mit wenigen Zutaten ganz schnell fertig. Mit Zitrusfrüchten, Gewürzen, Säften, Honig und sogar einem Schuss Weißwein – einfach mit frischem kochenden Wasser aufgegossen.

Heiße Thymian-Zitrone mit Ingwer

1 unbehandelte Zitrone halbieren, zwei dünne Scheiben abschneiden und aus der restlichen Zitrone den Saft auspressen. 1-2 cm frischen Ingwer in dünne Scheiben schneiden. Zitronensaft mit 1 Zitronenscheibe, Ingwer und einigen Zweigen frischem Thymian in ein Glas geben. Mit kochendem Wasser aufgießen. Mit der zweiten Zitronenscheibe garnieren. Kurz ziehen lassen und genießen.

Tipp: Die ätherischen Öle im Thymian sind übrigens ganz toll bei Husten und Bronchialproblemen.

Heiße Thymian-Zitrone mit Ingwer und 4 süffige und schnelle DYI-Tees für Herbst und Winter | GourmetGuerilla.de

Schneller Apfel-Zimt-Tee

Ein Glas ca. zu 1/3 mit Apfelsaft (Direktsaft ohne Zucker) füllen. 1-2 Zimstangen dazugeben und mit kochendem Wasser aufgießen. Zurücklehnen und genießen.

Tipp: Die Zimtstangen lassen sich auf jeden Fall mehrere Male verwenden. Einfach kurz unter Wasser abspülen und trocknen lassen.

Schneller Apfel-Zimt-Tee – 4 süffige und schnelle DYI-Tees für Herbst und Winter | GourmetGuerilla.de

Honig-Orangette mit Kardamom

Von 1 unbehandelten Saft-Orange mit einem scharfen Messer eine Spirale aus der Schale schneiden. Die Orange halbieren und 1 dünne Scheibe abschneiden. Die restliche Orange auspressen. Orangensaft mit Orangenscheibe, 1 EL Honig und 4-5 angequetschten Kardamom-Kapseln in ein Glas geben. Mit kochendem Wasser aufgießen und mit der Orangenschale garnieren.

Heßer Hugo mit Weißwein - 4 süffige und schnelle DYI-Tees für Herbst und Winter | GourmetGuerilla.de

Heißer Hugo (mit Weißwein)

1/2 unbehandelte Limette auspressen, die andere Hälfte in Viertel schneiden. Limettensaft und -viertel zusammen mit 1-2 EL Holunderblütensirup und 1 TL braunem Zucker in ein Glas geben. Mit spritzigem Weißwein auffüllen, bis das Glas zu 1/3 gefüllt ist. Mehrere Zweige frische Minze ins Glas geben und mit kochendem Wasser auffüllen. Einmal umrühren und genießen.

Heißer Hugo mit Weinßwein und 4 süffige und schnelle DYI-Tees für Herbst und Winter | GourmetGuerilla.de

Extra-Tipp:
Bis auf den Heißen Hugo lassen sich die Tees auch wunderbar in einer größeren Thermoskanne zubereiten und über den Tag verteilt trinken. Die Gewürze oder Zitrusfruchtschalen dann entsprechend der Tassenanzahl in einen Teebeutel aus Silikon oder Zellstoff geben (ein Tee-Ei aus Metall könnte das Thermoelement beschädigen!), bei geschlossener Kanne 10 Minuten ziehen lassen und danach entfernen. Kanne wieder fest verschließen.

Heiße Thymian-Zitrone mit InSchneller Apfel-Zimt-Tee und 4 Rezepte für schnelle und süffige selbstgemachte Tees für Herbst und Winter. Thymian-Zitrone mit Ingwer und 4 Rezepte für schnelle und süffige selbstgemachte Tees für Herbst und Winter.

Hier gibt es übrigens noch viele weitere leckere Rezepte für Drinks mit und ohne Alkohol.

17 Comments

  • Das ist ja cool. Mich stört immer der Geruch von den Entkalkern. Und wir haben das Kalkproblem etwas verbessert, in dem wir nur gefiltertes Wasser nutzen, da dauert es sehr viel länger bis man Ablagerungen hat, aber ganz vermeiden lassen sie sich nicht. Liegt wohl auch am gelieferten Wasser, bei uns in der Region ganz ganz kalkhaltig! Ich würde mich über einen Gewinn freuen und die Kaffemaschine bzw. der Wasserkocher auch. Und Danke für die tollen Teerezepte : kommen jetzt genau richtig!
    Lieben Gruß Jutta

  • Die Drinks sehen aber sehr lecker aus…

    Das Problem mit dem Kalk kenne ich auch. Ich habe mir einen Wasserfilter zugelegt und habe die Kalkplaneten jetzt besser im Griff.
    Allerdings meldet sich gerade mein Ofen mit Dampffunktion, dass er gerne entkalkt werden möchte. Da käme das Paket von durol genau zum richtigen Zeitpunkt:-)
    LG, Vera

  • Gerade gestern habe ich meinen Wasserkocher mit Essig entkalkt, aber dieser Geruch!!!!
    Meine Kaffeemaschine würde ich gerne mit dem Produkt entkalken.
    Also muss ich nur noch gewinnen !!!
    Beste Grüße!
    Kirsten

  • Mein Kessel schreit geradezu nach einer Entkalkung und die hübsche kleine Quickmill Espressomaschine, die schon einige Jahre auf dem Buckel hat, singt im Chor dazu! Beide wünschen sich zu Weihnachten ein tolles Entkalkungs-Wellness-Produkt!

  • Dass die Espressomaschine nicht mit Zitronensäure entkalkt werde sollte, wußte ich nicht! Vielen Dank für den guten Tipp!!:)
    Dieses Entkalkerset wäre deshalb genau das Richtige für unsere Espressomaschine und den Wasserkocher!
    Liebe Grüße aus Münster

  • Das muss ich unbedingt gewinnen, mein Kessel ist total verkalkt. Und die Espresso-Maschine auch. Vielen Dank für den Hinweis zum Stromsparen!

  • Ahhhh, diese Dinge, die man irgendwie weiß, aber dann doch vergißt zu erledigen. Mein Wasserkocher dürfte sich über mehr Zuwendung freuen. Und in Hinblick auf Planet und Stromrechnung sollte ich ihn diese Zuwendung wieder mal schenken. Erwische nur ich mich immer in solchen Momenten mit dem Gedanken: so ein Smartphone nutze ich ja, aber warum nicht auch für wiederkehrende Termine?

  • Den „heißen Hugo“ muss ich unbedingt probieren :)
    Bei der Verlosung bin ich auch gern dabei, meine Geräte würden sich sicher freuen ;)

  • Ach schade, den Flötenkessel hätte ich auch gern ;-) Gebe mich aber auch mit dem Entkalkerset zufrieden, Wasserkocher & Co wird‘s sehr freuen … Dann schmecken auch Deine tollen Tees bestimmt viel besser :-) Danke auf alle Fälle für die Rezepte!

  • Zugegebenermaßen habe ich mir bisher nie so wirklich Gedanken darüber gemacht sondern so wie meine Mutter auch mit Essigwasser entkalkt. Danke daher für den interessanten Beitrag.

  • Die Getränke hören sich gut an. Bin sowieso gerade auf der Suche und beim Durchprobieren nichtalkoholischer Mocktails und Heißgetränken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.