Griechische Avgolemono Suppe mit Spinat, Ei und Zitrone | GourmetGuerilla.de

Griechische Avgolemono Suppe mit Spinat, Ei und Zitrone. Richtig gesund und unglaublich cremig ohne Sahne, Einbrennen & Co.

Avgolemo …. WAS? Keine Sorge – der kleine Zungenbrecher steht nicht für Zahncreme, sondern für etwas sehr, sehr Leckeres. Wenn du auf wunderbar cremige Suppen stehst, aber keine große Lust auf richtig viel Sahne und Einbrennen in deinem Essen hast, dann ist Avgolemono ab sofort bestimmt dein neues Lieblingswort. Die Griechen nennen nämlich so die Mischung aus verquirltem Ei und Zitrone, die in Suppen eingerührt wird und diesen eine unglaublich cremige, reichhaltige Konsistenz verleiht. Also maximaler Cremesuppen-Spaß mit richtig gesunden Zutaten (und nebenbei auch noch perfekt für den schlanken Fuß, ne)! Heute gibt es meine Avgolemono Suppe mit frischem Spinat und frischem Dill – eine klassische griechische Kombination, die so richtig nach Sommer und Urlaub schmeckt.

Damit die Avgolemono Suppe richtig gelingt, gibt es übrigens einen ganz einfachen Trick: Die Eier sollten Zimmertemperatur haben, wenn sie mit dem Zitronensaft verquirlt werden. Und damit sie anschließend in der heißen Suppe keinen Schock erleiden und gerinnen, wird die Mischung noch mit einem Schluck kochender Suppe auf Temperatur gebracht. Diese Mischung rührt man anschließend sorgfältig in die nur noch ganz leicht köchelnde Brühe. Und wartet einfach ein oder zwei Minuten, bis die Suppe anzieht und fantastisch cremig wird. Das war´s auch schon!

Anstatt frischem Spinat könnt ihr auch Mangold, Endivie oder ein anderes grünes Blattgemüse verwenden. Traditionell wird die Suppe mit Hühnerbrühe zubereitet, Vegetarier können aber auch wunderbar eine kräftige Gemüsebrühe verwenden

So, jetzt üben wir nur noch ganz kurz die korrekte Aussprache (auf das Lautsprechersymbol klicken) – und dann geht´s ran an den Suppentopf, oder?

Habt es lecker 

Griechische Avgolemono Suppe mit Spinat, Ei und Zitrone | GourmetGuerilla.de

Das Rezept für Griechische Avgolemono Suppe mit Spinat, Ei und Zitrone 

Zutaten für 3-4 Portionen:

1,25 l Hühner- oder Gemüsebrühe
100 g Langkornreis
1 TL Salz
200 g Spinat, gewaschen & gehackt
3 Eier, Größe L
4 EL Zitronensaft
1/2 TL Zitronenschale, fein gerieben
3-4 EL frischer Dill, gehackt (ca. 12 Gramm)
Salz & schwarzer Pfeffer

Und so geht´s:

Die Hühnerbrühe in einen Topf zum Kochen bringen, den Reis und das Salz zugeben und ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Den gehackten Spinat mit in den Topf geben und weitere 5 Minuten kücheln lassen.

Die Eier in einer Schüssel mit 2 EL Zitronensaft gut verquirlen. Dann ganz langsam einen Schöpflöffel der kochenden Suppe zu den verquirlten Eiern rühren, damit diese etwas erwärmt werden.

Die Eier-Mischung langsam und unter Rühren zur Suppe geben. Dill, Zitronenschale und schwarzen Pfeffer hinzufügen. Die Avgolemono-Suppe auf kleiner Flamme 1-2 Minuten ganz sanft köcheln lassen, bis sie cremig eindickt.

Zum Schluss mit dem restlichen Zitronensaft und eventuell mehr Salz abschmecken.

In Suppenteller oder -schalen schöpfen und nach Belieben mit Zitronenscheibschen und Dill garnieren.

Tipps: Die Suppe eignet sich nicht zum Aufwärmen, da das Ei in der Suppe dabei gerinnen kann. Die Suppe schmeckt an heißen Tagen aber auch kalt sehr gut!

Zur Suppe passen Weiß- oder Bauernbrot, Pita und Tsaziki.

Wer es gehaltvoller mag, kann in der Hühnerbrühe zusätzlich zum Reis noch kleine Hackbällchen mitkochen.

Griechische Avgolemono Suppe mit Spinat, Ei und Zitrone | GourmetGuerilla.de

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.