Frische grüne Bohnen mit Räucherlachs, Ei und scharfem Knusper-Panko | GourmetGuerilla.de

Frische grüne Bohnen mit Räucherlachs, Ei und scharfem Knusper- Panko. Einfach, schnell & raffiniert.

Enthält Werbung für leckeren Fisch mit gutem Gewissen
Enthält Werbung für leckeren Fisch mit gutem Gewissen

Frische grüne Bohnen sind in den warmen Sommermonaten eine tolle Ausgangsbasis, wenn es darum geht, fix ein leckeres Essen zu zaubern. Sie sind in wenigen Minuten bissfest gegart und bekommen eine wunderbar leuchtende Farbe – als Farbe des Jahres würde sie bei Pantone vermutlich „Verflixt Appetitliches Grün“ heißen. Und das Tollste: Wenn du magst, werden die Bohnen mit wenigen Handgriffen und ein paar simplen Zutaten ratzfatz zu einem kleinen Luxusessen. Ob für Dich allein oder für diverse hungrige Freunde – der Aufwand ist gering und der Effekt „wow“. Darf ich vorstellen: Frische Grüne Bohnen mit feinstem Räucherlachs, wachsweichem Ei und scharfem Knusper-Panko. Einfach, schnell und raffiniert – hmmm, ich liebe es!

Damit dein Essen tippitoppi wird und dich geschmacklich rundum glücklich macht, solltest du bei diesem einfachen Gericht unbedingt auf gute Qualität bei den Zutaten achten. Gönn Dir wirklich frische Bohnen, Bio-Eier, Weide-Butter und einen exzellenten Räucherlachs. Nicht vergessen: Fette Fischsorten sind für unsere Ernährung eine echte Bereicherung. Insbesondere die z.B. in Lachs enthaltenen Omega-3-Fettsäuren sind ein Knaller für unseren Körper, der diesen essenziellen Stoff für die Zellregenerierung nicht selber herstellen kann.

Die gute Nachricht: Es gibt Lachs-Produkte, die gleichzeitig gut für unser Gewissen (Weltmeere, Schleppnetze & Co.) und perfekt für ein leckeres, gesundes Essen sind. Wie z.B. der Kodiak Wildlachs smoked von FRIEDRICHS. Der Lachs schwimmt sein ganzes Leben lang frei bis ins Polarmeer und wird dann vor der Insel Kodiak von kleineren Booten aus mit Leinen einzeln von Hand geangelt. Das bedeutet maximale Freiheit plus ein natürliches Leben für den Fisch und nachhaltiger Fischfang für uns. Dafür, dass aus diesem Alaska-Lachs eine echte Räucherspezialität wird, sorgt dann FRIEDRICHS „Erste hanseatische Fisch-Manufaktur“ in Hamburg. Seit über 100 Jahren veredelt man hier schon Feinfisch-Spezialitäten im traditionellen Räucherverfahren über Harthölzern. Auch heute noch erfolgen die Schritte des Räucherns zum Großteil von Hand, wie z.B. das sorgsame Ziehen der einzelnen Gräten. Beste Voraussetzungen also, um einen wirklich tollen Räucherlachs auf seinem Teller zu haben. Die natürliche, besonders intensive Farbe (passt hervorragend zum „Verflixt Appetitlichen Grün“) , die zarte Textur (er zerschmilzt quasi im Mund) und der leicht würzige Räuchergeschmack (so wunderbar mild) machen auf jeden Fall großen Spaß. Ihr wisst Bescheid.

So – und jetzt ran an die fixen Grünen Bohnen!

Habt es lecker! 

Zutaten für Frische grüne Bohnen mit Räucherlachs, Ei und scharfem Knusper-Panko | GourmetGuerilla.deFrische grüne Bohnen mit Räucherlachs, Ei und scharfem Knusper-Panko | GourmetGuerilla.de

Das Rezept für Frische grüne Bohnen mit Räucherlachs, Ei und scharfem Knusper- Panko

Zutaten für 2 Portionen:

1 große Handvoll grüne Brechbohnen
1 große Handvoll grüne Stangenbohnen
2 Bio-Eier
150 g Kodiak Wildlachs smoked (Räucherlachs), z.B. von FRIEDRICHS
1 EL Butter
1/2 TL Thai-Currypaste (aus dem Becher)
2 EL Panko (japanisches Paniermehl)
2 Zweige frischer Thymian
Salz & Pfeffer

Und so geht´s:

Bei den Bohnen den kleinen Stielansatz knapp abschneiden (die dünne Spitze auf der anderen Seite ist essbar und darf darum gern dranbleiben!). In einem größeren Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Bohnen darin ca. 6-8 Minuten bissfest kochen. Dann abgießen und mit reichlich kaltem Wasser abschrecken. Gut abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit die Eier in einem kleinen Topf mit Wasser bedecken und in 6-7 Minuten wachsweich kochen. Ebenfalls mit kaltem Wasser abschrecken, pellen und halbieren.

In einer kleinen beschichteten Pfanne die Butter schmelzen und die Thai-Currypaste darin unter Rühren anbraten. Wenn sich Butter und Paste gut verbunden haben, das Panko einrühren und ein paar Minuten knusprig rösten.

Jede er Räucherlachs-Scheiben in drei Streifen schneiden. Drei Stücke jeweils leicht überlappend zu einem langen Streifen legen und von einer Seite behutsam zu einem „Röschen“ aufrollen. Die Oberseite leicht zu „Blütenblättern“ öffnen.

Die Bohnen auf zwei Teller verteilen und die Eier dazusetzen. Die Räucherlachs-Röschen auf die Bohnen setzen und den scharfen Panko-Knusper großzügig darüberlöffeln. Mit etwas schwarzem Pfeffer würzen und mit Thymian-Blättchen bestreuen.

Frische grüne Bohnen mit Räucherlachs, Ei und scharfem Knusper-Panko | GourmetGuerilla.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.