Low Carb Rosenkohl-Auflauf mit Kassler | GourmetGuerilla.de

{Low Carb} Rosenkohl- Auflauf mit Kassler. Ein Wochenend- Essen für die ganze Familie.

S0, da isses wieder: Das Gemüse, dass die Nation mindestens ebenso spaltet, wie Koriander oder Harzer Roller. ROSENKOHL. Und zwar als Auflauf. Da gibt es wohl irgendwie keine zwei Meinungen. Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn.

Hier sind inzwischen alle erfreulicherweise auf der Fan-Seite. Das Kind hat sich im Alter von sechs oder sieben quasi über Nacht dafür entschieden, dass Rosenkohl eine klasse Sache ist. (Manchmal muss man halt einfach nur warten, es passieren doch Wunder. Beim freiwilligen Zähneputzen steht der Wunder-D-Day allerdings weiterhin aus.)

Zurück zum Rosenkohl. Wenn man ihn mag, ist er bei der gesunden Familienernährung ein echt guter Kumpel. Er hat unter 40 Kalorien pro 100 g, wenig einfache Kohlenhydrate, aber dafür knapp 5 Gramm Eiweiß, viele Mineral- und Ballaststoffe sowie Vitamin A, Riboflavin (Vitamin B2) und Vitamin C. Und er kann so viel mehr, als zu weich gekocht auf einem Drei-Komponenten-Teller mit Kartoffeln und Braten rumzukullern. Wie wäre es also zum Beispiel mit diesem Low Carb Rosenkohl-Auflauf? Herzhaft und sättigend, mit würzigem (mageren) Kassler, Zwiebeln, Champignons und etwas knusprigem Käse überbacken kommt er unkompliziert aus dem Ofen. Ein tolles Gericht für das Wochenende! Für die Menschen mit guten Vorsätzen: Wenn man es mit Sahne und Käse nicht übertreibt, hat der Auflauf gerade mal 500 Kalorien pro Person.

Das klingt gut? Prima! Hier kommt das Rezept.

Habt es lecker 

P.S.: Hier findest du noch viele weitere leckere Low Carb-Rezepte.

Low Carb Rosenkohl-Auflauf mit Kassler | GourmetGuerilla.deLow Carb Rosenkohl-Auflauf mit Kassler | GourmetGuerilla.de

Hier kommt das Rezept für Low Carb Rosenkohl-Auflauf mit Kassler

Zutaten für 3-4 Portionen:

1 kg Rosenkohl, geputzt
1 TL Butter
2 mittelgroße Zwiebeln, gepellt in Scheibchen
200 g Champignons in Scheiben
1 EL Paprika edelsüß
1 Prise Chilipulver
2 EL Rohschinken-Würfel
300 g Kassler, mundgerecht gewürfelt
100 ml Sahne
3 EL Wasser
1 Ei
Muskatnuss
100 g Emmentaler, gerieben
Salz & Pfeffer

Und so geht´s:

Den Rosenkohl in einen Topf geben, knapp mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Mit 1 großzügigen TL Salz würzen und ca. 15 Minuten auf kleiner Hitze garen, bis der Rosenkohl noch bissfest ist (siehe dazu unten den Tipp).

In der Zwischenzeit die Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 5 Minuten braten, bis die Zwiebel glasig und leicht gebräunt ist. Champignons, Schinkenwürfel, Paprika- und Chilipulver zugeben und weitere 5 Minuten braten. Zum Schluss das gewürfelte Kassler unterrühren und 2 Minuten ziehen lassen.

Den Rosenkohl sorgfältig abgießen und in eine Auflaufform geben. Die Zwiebel-Kasslerpfanne darüber verteilen. Den Käse darüber streuen.

Sahne mit Wasser, Ei und einer kräftigen Prise Muskatnuss verquirlen und über den Auflauf gießen.

Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze 20-25 Minuten überbacken bis der Käse zerlaufen und leicht gebräunt ist.

Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten ruhen lassen und dann servieren.

Tipps:
Die Garzeit kann ja nach Größe der Rosenkohlsprossen stark variieren. Deshalb den Rosenkohl im Auge behalten und während des Kochens immer mal wieder prüfen, wie weich er schon ist. Für den Auflauf sollte er auf jeden Fall noch einen kleinen knackigen Kern haben.

Wenn ihr kein Fan von Geräuchertem seid, könnt Ihr das Kassler auch z.B. durch Hühnerbrustfilet ersetzen. Das Hühnerfleisch dann zunächst in mundgerechte Würfel schneiden und scharf anbraten, bevor es zu den Zwiebeln in die Pfanne kommt.

Sollten Reste übrig bleiben, lässt sich der Auflauf bei 160 Grad im Ofen prima wieder aufwärmen. Dann beim Backen evtl. lose abdecken, damit der Käse nicht zu knusprig wird.

Low Carb Rosenkohl-Auflauf mit Kassler | GourmetGuerilla.de

8 Comments

  • Liebe Mel,
    das sieht ja mal lecker aus! Vielleicht habe ich ja Glück, wenn ich den Auflauf mal teste und mein Kind hat die gleiche Eingebung, dass Rosenkohl eigentlich doch eine ganz gute Sache ist ;-)
    Beim Zähneputzen haben wir das mittlerweile geschafft! Dank playbrush, für die ich jetzt mal ganz uneigennützig werbe – denn dank dieser super Erfindung, über die ich ein einem anderen Blog entdeckt habe, höre ich jetzt ständig „Mama, wann darf ich wieder Zähneputzen?“ Echt, ohne Witz!

  • Liebe Mel,
    bei uns gab es den Auflauf heute und er hat uns sehr gut geschmeckt.
    Ich habe auf das Kassler verzichtet und habe Stampfkartoffeln dazu gemacht.
    War dann nicht mehr Low Carb, aber darauf kam es uns nicht an.
    Liebe Grüße 🤗

    • Das klingt aber auch superlecker! Wie schön, dass es Euch geschmeckt hat. Liebe Grüße zurück. Mel.

  • Wird ausprobiert! Klingt super lecker! Kann mir jemand eine ungefähre Zeitangabe machen wie lange der Auflauf im Ofen braucht? Liebe Grüße Sylvia

    • Hallo Sylvia, das Auflauf sollte ca. 20-25 Minuten im Ofen überbacken. Ich habe das auch noch mal im Rezept ergänzt :-) Liebe Grüße! Mel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.