Schnelle Asia-Fischfrikadellen nach Jamie Oliver | GourmetGuerilla.de

Mein Date mit Jamie Oliver & das Rezept für seine Schnellen Asia-Fischfrikadellen aus nur 5 Zutaten

Enthält Werbung für Jamie und Jamies hotte Pfanne
Enthält Werbung für Jamie, Jamies neues Buch und Jamies hotte Pfanne

Eigentlich bin ich ja schon viel zu erwachsen, um wegen eines Stars total auszuflippen, ne. Dachte ich. Denn als Jamie Oliver dann plötzlich genau drei Meter von mir entfernt steht, fühle ich mich plötzlich wieder wie vierzehn. Bin ich da etwa gerade aus Versehen auf und ab gehüpft? Mit großer Anstrengung kann ich außerdem in letzter Sekunde vermeiden, ein aufgeregtes „DA IST ER, DA IST ER!“ zu kieksen und mit dem Finger auf ihn zu zeigen. Und dann kommt er auch schon auf mich zu, legt mir die Hand um die Schulter, nennt mich Darling und ist einfach unglaublich entzückend. Ich grinse leicht debil. Alles klar – wir notieren: Ich brauche genau 0,5 Sekunden, um von der Teenager-Muddi wieder geradewegs zum Fangirl zu mutieren. Soviel zum Thema Selbstkenntnis.

GourmetGuerilla meets Jamie Oliver | GourmetGuerilla.deGourmetGuerilla meets Jamie Oliver | GourmetGuerilla.de

Jamie ist auf Deutschland-Tour, um sein neues Buch Jamies 5 Zutaten Küche* (Amazon Partnerlink) und seine Produktlinie von Tefal vorzustellen. So habe ich die einmalige Gelegenheit, ihn in Hamburg zu treffen. Und die Fragen aller Fragen zu beantworten: Ist der Typ wirklich so nett, wie er im TV immer rüberkommt? Ich mach´s kurz: JA! IST ER.

Jamie ist ein Vollprofi. Aber ein unglaublich netter und charmanter. Er erzählt frei und aus dem Stehgreif von seinem neuen Buch, seinen Gedanken zum Thema Essen, zur Zukunft der Ernährung (wußtet ihr schon, dass er gerade seinen Master in Ernährungswissenschaft macht?), seinen Kindern und allen möglichen anderen Themen. Er hat für jeden der Anwesenden einen persönlichen Satz und vermittelt für ein paar entspannte, wunderbare Minuten das Gefühl, dass er gerade wirklich nur für diese Person da ist. Er ist höflich, unglaublich freundlich – und bei dem ganzen hat man eben nicht das Gefühl, dass hier eine einstudierte PR-Rolle gegeben wird. Sondern dass er einfach ein echt netter Typ ist, der Spaß an dem hat, was er tut. Ich sag´s ja: Fangirl.

GourmetGuerilla meets Jamie Oliver | GourmetGuerilla.de

GourmetGuerilla meets Jamie Oliver | GourmetGuerilla.de
Kochbuch Jamies 5 Zutaten Küche GourmetGuerilla meets Jamie Oliver | GourmetGuerilla.de

Spaß haben wir dann auch alle beim Kochen. Jamie bereitet live ein Gericht aus Jamies 5 Zutaten Küche zu und wir stehen mit unseren Löffeln bereit und dürfen probieren. Nebenbei gibt es noch ein bißchen Druckbetankung mit dem verantwortlichem Umgang mit Lebensmitteln: Kauft möglichst regional, saisonal sowie frisch und unverarbeitete Lebensmittel, sagt Jamie. Wir wissen ja, dass er Recht hat und geloben es feierlich mit einem Happs Pasta mit Pilzen im Mund.

GourmetGuerilla meets Jamie Oliver | GourmetGuerilla.de

Dann ist mein Date mit Jamie auch schon wieder vorbei. Er muss weiter. Aber zum Abschied gibt es noch ein kleines Präsent: Die Pfanne Tefal Talent Pro aus der Jamie Oliver Collection. (KREISCH! Jamie hat meine Pfanne angefasst!). Die ist jetzt seit Wochen zu Hause beim Braten und Schmoren im Dauergebrauch und zur amtierenden Lieblingspfanne geworden. Denn auch nach dem Abklingen der akuten Fangirl-Verzauberung macht das Dingen einen fantastischen Job. Die spezielle Tefal Antihaftbeschichtung mit Titanium ist extrem robust und erlaubt so auch den Einsatz von Küchenhelfern aus Metall. Der rote Thermo-Spot in der Mitte des Pfannenbodens zeigt an, wann die Pfanne die optimale Brattemperatur erreicht hat. Die Pfanne hat außerdem zwei Schüttränder, sodass man Schmorgerichte oder Speisen mit viel Soße prima von beiden Pannenseiten umfüllen oder servieren kann (der Mann ist Linkshänder und kann sein Glück kaum fassen). Und mein persönliches Highlight: Der Pannengriff ist so ergonomisch gebogen geformt, dass ich die robuste Pfanne auch gefüllt ohne Probleme und schmerzhaften Druck auf die Hand hochheben  kann (Mädels mit zarten Handgelenken wissen worum es geht).

So, genug erzählt – jetzt geht´s wieder ums Wesentliche: Essen. Aus Jamies neuem Buch (und aus seiner hotten Pfanne) habe ich euch ein wirklich unkompliziertes und sehr leckeres Rezept mitgebracht: Schnelle Asia-Fischfrikadellen. Die sind erstaunlich einfach aus Lachs zubereitet und schmecken mit Zitronengras, Ingwer und Koriander richtig raffiniert.

Habt es lecker 

Schnelle Asia-Fischfrikadellen nach Jamie Oliver | GourmetGuerilla.de

Schnelle Asia-Fischfrikadellen nach Jamie Oliver | GourmetGuerilla.de
Tafel Jamie Oliver Collection Schnelle Asia-Fischfrikadellen nach Jamie Oliver | GourmetGuerilla.de
Schnelle Asia-Fischfrikadellen nach Jamie Oliver | GourmetGuerilla.de

Das Rezept für Jamies Schnelle Asia-Frischfrikadellen aus nur 5 Zutaten:

Zutaten für 4 Fischfrikadellen:

1 Stängel Zitronengras
1 daumengroßes Stück Ingwer, geschält
1/2 Bund Koriander (ca. 15 g)
500 g Lachsfilet ohne Haut
Meersalz & Pfeffer
1 EL Olivenöl
4 TL Chilikonfitüre
Alternative – da Chilikonfitüre in Deutschland eine eher unüblich ist,
habe ich sie durch folgende Zutaten ersetzt:
4 TL Quittengelee
1 TL Sriracha (Chilisoße)
1 Schuss Wasser

Und so geht´s:

Das Zitronengras ein paar Mal mit Kraft auf die Arbeitsplatte schlagen, damit es etwas weicher wird. Dann den Stängel der Länge nach aufschneiden, die weicheren Innenblätter herausholen und fein hacken. Ingwer und 3/4 des Koriander (mit Stielen!) ebenfalls fein hacken.

Das Lachsfilet in 1 cm große Würfel schneiden. Die Hälfte der Würfel mit einem großen Messer, im Blitzhacker oder in der Küchenmaschine zu einer groben Paste verarbeiten.

Lachwürfel, Lachspaste, Zitronengras, Ingwer, Koriander sowie Salz & Pfeffer verkneten. Aus der Masse vier, ca. 2 cm dicke Frikadellen formen.

In einer beschichten Pfanne (z.B. in Jamies Edition xxxx) 1 EL Olivenöl stark erhitzen und die Fischfrikadellen darin von jeder Seite 2 Minuten braten, bis sie gebräunt sind.

Dann Chilikonfitüre oder Quittengelee und Sriracha zusammen mit einem kleinen Schluck Wasser in die Pfanne geben und schmelzen lassen. Die Soße über die Frikadellen löffeln, bis sie ganz damit überzogen sind und kurz ziehen lassen. 

Tipp: Dazu schmecken Basmatireis, Reisnudeln oder knuspriges, helles Baguette. Fantastisch machen sie dich Fischfrikadellen auch auf einem asiatisch inspirierten Burger.

Schnelle Asia-Fischfrikadellen nach Jamie Oliver | GourmetGuerilla.de

6 Comments

  • Hallo Mel!

    Für morgen geht sich dieses unheimlich schmackhaft klingende Rezept leider nicht mehr aus, da ich Zutaten wie Zitronengras und Koriander in dieser kurzen Zeit nicht mehr besorgen kann. Gibts halt wieder den obligaten Lachs in Zitronensosse ;-).
    Aber das Rezept wird gespeichert und bald einmal nachgekocht!
    Ich bin schon lange ein grosser Fan von Jamie und es freut mich natürlich, dass er auch in Wirklichkeit so sympathisch ist, wie er im Fernsehen wirkt! Da schmecken mir seine Gerichte gleich noch viel besser! :-)

    LG! Claudia

  • Mel, wie kann ich Dich gut verstehen. Ich wäre bei Jamie auch zum Groupie-Teenie-Fan trotz meines mütterlichen Alters mutiert. Es ist immer ganz wunderbar, Deinen Blog zu lesen und ich werde gleich noch einkaufen gehen, um alles für diese tollen Frikadellen zu bekommen. Hm, wo kriege ich jetzt bloß noch die Pfanne her……? Kleiner Scherz. Trotzdem, danke!

  • Gibt es keinen Asia Späti in deiner Nähe, hab das heute auch nachbessert (Plus Ostersträuschen ….der hat echt allet 🤣)
    Wollte eigentlich ein Chilli machen, aber jetzt..

    Frohe Ostern jedenfalls mit deinem Zitronen Lachs, den ich übrigens immer noch am liebsten in der Version esse..

  • Hallo Mel!
    Angekündigt habe ich es ja schon und heute war es so weit! Ich hab die köstlichen Fisch-Frikadellen nachgekocht und wir waren wirklich restlos begeistert!
    Statt Chillikonfitüre bzw. Quittengelee, das ich beides nicht auftreiben konnte, habe ich einfach zwei TL Marillenmarmelade und 2 TL süsse Chillisosse genommen. Und beim nächsten Mal werde ich nur die Chilisosse nehmen. Ich war erst mal vorsichtig wegen der Schärfe ;-).
    Traditionell gibt es bei uns fast immer Kartoffeln zum Fisch und so habe ich auch dieses Mal ein locker-flaumiges Kartoffelpüree mit Mandelmilch dazu gemacht!
    Wir hatten es lecker! :-)
    LG! Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.