Syllabub - die typisch englische Zitronencreme mit Sahne und Alkohol | GourmetGuerilla.de

Syllabub – die leckere englische Zitronencreme mit Sahne und Wein ist irgendwas zwischen Drink und Nachtisch. Und schon seit über 500 Jahren stark angesagt bei den englischen Königs.

Beim letzten Einkauf hast du dich vergriffen und dummerweise eine liebliche Flasche Weißwein erwischt – du magst aber eigentlich nur die trockenen Variante? Oder Oma hat bei ihrem Besuch – in bester Absicht – mal wieder ihren erschreckend süßen Lienglings-Riesling mitgebracht? Und jetzt dümpelt die ungeliebte Flasche zwischen Küche und Wohnzimmer hin und her und wartet vergeblich darauf, dass jemand sich ihrer erbarmt? Damit ist jetzt Schluss, denn ich habe das perfekt Sommer-Dessert mit lieblichem Wein für dich: Syllabub – die englische Traditions-Zitronencreme mit Sahne und Alkohol. So einfach und richtig lecker!

Syllabub gibt es schon seit mindestens 500 Jahren in England. Und die Mischung aus Milchprodukt und Alkohol war insbesondere bei den weiblichen Königs immer schon überaus beliebt. Die leicht skurrile Bezeichnung Syllabub leitet sich aus dem Namen einer französischen Weinregion (die vor 500 Jahren auch schon in England richtig angesagt war) und dem elisabethanischen Modewort für Blubber oder Kohlensäure ab: Bub. Wir sprechen hier also über das It-Dessert von Fünfzehhundertschießmichtot. Und das ist auch heute noch ein echter Knaller.

Die Zutatenliste ist bestechend kurz: Sahne, Wein, ein bißchen Eiweiß, Zitrone und ein Schlückchen Brandy. Süßnasen können bei Bedarf auch noch mit Honig oder Zucker nachsüßen. Die ganze Angelegenheit wird kurz zusammengerührt und entweder sofort geschlabbert oder für später kalt gestellt. Ein besonderer Effekt bei Syllabub ist übrigens, dass sich die Masse nach längere Kühlzeit wieder trennt und so ganz automatisch ein spannendes Schichtdessert entsteht: unten Alkohol, oben Schäumchen.

Wir stehen – gerade im Sommer – total auf die erfrischende Zitronencreme und haben deshalb immer ein gut gekühltes Fläschchen lieblichen Wein parat.

Was sagst du – ist das einen Versuch wert?

Habt es lecker! 

Syllabub - die typisch englische Zitronencreme mit Sahne und Alkohol | GourmetGuerilla.de

Das Rezept für Syllabub – die traditionelle englische Zitronencreme mit Sahne und Wein

Zutaten für 4-6 Portionen:

200 ml halbtrockener oder lieblicher Weißwein
2-3 EL Puderzucker oder Honig
1 unbehandelte Zitrone
3 EL Brandy
300ml Schlagsahne
3 Eiweiß

Optional:
Zitronenzeste zum Garnieren

Und so geht´s:

Das Eiweiß in einer fettfreien Schüssel sehr steif schlagen und kühl stellen, bis der Rest fertig ist.

Die Zitrone auspressen und die Schale fein abreiben.

Wein mit Zitronensaft und-schale, Puderzucker oder Honig und Brandy gut verrühren. Die Sahne langsam dazugeben und die Mischung mit einem Handrührgerät so lange schlagen, bis sie andickt (so richtig steif wie Sahne wird die Creme durch den Wein nicht). Das geschlagene Eiweiß sehr sorgfältig unterheben, bis eine homogene Creme entstanden ist.

Syllabub in Portionsgläser füllen und evtl. mit mehr Zitronenschale garnieren. Sofort genießen oder bis zum Verzehr kalt stellen.  

Syllabub - die typisch englische Zitronencreme mit Sahne und Alkohol | GourmetGuerilla.deSyllabub - die typisch englische Zitronencreme mit Sahne und Alkohol | GourmetGuerilla.de

2 Comments

  • Kulinarisch haben sich die Engländer in den letzten 20 Jahren senorm weiterentwickelt, viele Essenstrends kommen heute sogar von dort. Und dass ist auch so ein Gericht aus derZeit , als die Engländer lieber tranken als aßen. Aber lieben wir nicht das traditionelle England. Also, morgen ist TGIF Tag und Sylladingens gibt’s zum „Nachtisch“Drink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.