{Hamburg Tipps} Stockholm Espresso Club, Biest und The Chug Club. Enthält Werbung für die schönste Stadt der Welt.

Hamburg Skyline | GourmetGuerilla

Hamburg ist die schönste Stadt der Welt – davon sind zumindest die Hamburger und auch ein ziemlich, ziemlich großer Rest von Deutschland sehr überzeugt. Denn nur in der Hansestadt kommt das Dreckige von Berlin und das Ordentliche und Elegante der alten Hamburger Kaufmannstradition so wunderbar zusammen. Dafür stehen auch die beiden großen Wasser der Stadt: die blaue Perle Alster, die so kultiviert und erhaben mitten in der Stadt liegt. Und die raue und wilde Elbe, die ständig in Bewegung ist und schon immer spannende Einflüsse aus aller Welt nach Hamburg gebracht hat. Hier findet jeder seine Lieblingsecke oder ein Viertel, in dem er sich ganz spontan zu Hause fühlt.

Auf Hamburg kann man bestimmt viele Liebeslieder singen. Ein ganz besonderes aber auf jeden Fall auf die Kulinarik. Neben den bekannten und traditionellen Sterne-Restaurants und Unternehmen bekannter TV-Köche, spriessen an allen Ecken ständig neue kleine und große Überraschungen aus dem Boden. Manche sind schnell in aller Munde, andere bleiben lange ein gut gehüteter Geheimtipp der Leute aus dem jeweiligen Viertel.

Um Hamburgern und Hamburg-Besuchern all die kleinen und großen Perlen vorzustellen, hat Hamburg-Tourismus jetzt die tolle Initiative „Eat & Drink where the heart is!” ins Leben gerufen. Auf der Homepage von Hamburg-Tourismus stellen Hamburger die Lieblings-Restaurants, -Cafés und -Bars der Hamburger vor – für alle, die die Stadt neu entdecken wollen, oder für die, die nach neuen kulinarischen Hotspots suchen.

Ich habe mich sehr gefreut als Wahl- und Herzenshamburgerin, drei der beliebtesten und auf Yelp am besten bewerteten Locations für Euch zu besuchen und ein Porträt zu erstellen. Mit dabei sind ein außergewöhnliches Café, ein kleines Restaurant mit Lieblingsfaktor und eine tolle Bar, in der man auf dem Kiez wunderbar stilvoll versacken kann:

STOCKHOLM ESPRESSO CLUB

Der Stockholm Espresso Club liegt überraschenderweise nicht in der tollen schwedischen Stadt, sondern in einem Wohnviertel des noch tolleren Hamburg-Winterhude. Aber der dort servierte Kaffee stammt von der schwedischen Rösterei KOPPI und verspricht schonendste Röstung der handverlesenen und mit direktem Kontakt zu den Produzenten eingekauften Kaffeesorten aus aller Welt. Etwas abseits von der Hauptverkehrsader Mühlenkamp findet man die zwei hellen, reduziert eingerichteten Räumchen des kleinen Cafés. Und es wird sofort klar: die Zubereitung von Kaffee ist hier wirklich die Hauptsache.

{Hamburg-Tipps} Stockholm Espresso Club | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Stockholm Espresso Club | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Stockholm Espresso Club | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Stockholm Espresso Club | GourmetGuerilla.de    {Hamburg-Tipps} Stockholm Espresso Club | GourmetGuerilla.de

Gleich auf drei verschiedene Arten kann man hier seine Lieblings-Kaffeespezialitäten (2,10 – 7,50 €) zubereiten lassen: mit der silberblitzenden und zischenden Aeropress, mit dem Handfilter und – in ungewöhnlicher Optik mit Glaskolben – im Syphon. Dazu gibt es eine spannende Kuchenauswahl und belegte Bagel (2,90 – 7,90 €). Aber auch der Rest das Karte kann sich sehen lassen: Wer genug Koffein getankt hat, kann sich an ausgefallenen Craft-Bieren, einer schönen kleinen Weinkarte und einer illustren Auswahl von japanischen Whiskys versuchen.

{Hamburg-Tipps} Stockholm Espresso Club | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Stockholm Espresso Club | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Stockholm Espresso Club | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Stockholm Espresso Club | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Stockholm Espresso Club | GourmetGuerilla.de

Am Wochenende ist es mitunter sehr voll und entsprechend laut. Dann kann man sich seinen Kaffee auch einfach als „to-go” mitnehmen und zu einem Spaziergang über den nahegelegenen Wochenmarkt (samstags) ans Goldbekufer aufbrechen. Alle im Stockholm Espresso Club ausgeschenkte Kaffeesorten kann man übrigens auch in hübsch gestalteten Päckchen für die heimische Kaffeemaschine oder als Mitbringsel erwerben.

STOCKHOLM ESPRESSO CLUB
Peter-Marquard-Str. 8
22303 Hamburg

MONTAG – FREITAG
08:00 – 18:00
SAMSTAG – SONNTAGS – FEIERTAGE
10:00 – 18:00

www.stockholmespressoclub.de

 

BIEST

Als kleiner Flachdachbau klemmt das Biest in Hamburg Eimsbüttel zwischen zwei imposanten Altbauten. Fast könnte man es deshalb auch übersehen, wenn das Licht nicht so warm und einladend auf den Bürgersteig fallen würde. Und wenn das Essen nicht so gut wäre. Gutes Essen steht im Biest eindeutig im Mittelpunkt – das hat sich in Hamburg inzwischen herumgesprochen.

{Hamburg-Tipps} Restaurant Biest | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Restaurant Biest | GourmetGuerilla.de {Hamburg-Tipps} Restaurant Biest | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Restaurant Biest | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Restaurant Biest | GourmetGuerilla.de

Der kleine Gastraum mit den schwarzen Stühlen ist bewusst dezent gehalten, an den weißen Wänden spenden ein paar einzelne Lampen ein angenehmes Licht und lassen die schlichten Gläser und das Besteck erwartungsvoll funkeln. Die perfekte Bühne für ein Abendessen mit spannender Küche in entspannter Atmosphäre. Der Service ist kompetent und unkompliziert und berät auf Wunsch sehr gern zu Speisen und Wein. Die Küche interpretiert deutsche Gerichte auf eine erfrischend moderne Art, unternimmt aber auch immer wieder Ausflüge in Richtung Mittelmeer und Asien.

{Hamburg-Tipps} Restaurant Biest | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Restaurant Biest | GourmetGuerilla.de   {Hamburg-Tipps} Restaurant Biest | GourmetGuerilla.de {Hamburg-Tipps} Restaurant Biest | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Restaurant Biest | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Restaurant Biest | GourmetGuerilla.de

Die Karte ist angenehm kurz (denn hier wir täglich alles frisch zubereitet) und bietet trotzdem für jeden etwas: Vorspeisen und Hauptgerichte begeistern Fleisch- und Fischliebhaber ebenso wie Vegetarier oder Veganer. Hier können alle zusammen beim Essen happy werden. Experimentierfreudige und kulinarisch Aufgeschlossene werden z.B. mit der Süßkartoffelfalafel mit Quinoa-Mango-Salat und Erdnuss-Sesam-Dip (11,50 €) garantiert sehr glücklich werden. Oder wie wäre es mit einem Kabeljaufilet im Mangoldmantel mit Rote-Bete-Risotto, Meerettichschaum und Topinamburchips (24,50 €)? Basisorientiertere Genießer sollten dagegen unbedingt das perfekt auf den Wunsch-Punkt gegrillte zarte Huftsteak mit extradicken Hausfritten, Senfmayonnaise und Cole Slaw vom Weißkohl (22,50 €) probieren. Die wechselnde Nachtischkarte macht ebenfalls richtig Spaß: So kann man sich z.B. auf klassischen Schokoküchlein, vegane Fruchtsorbets, Grießflammerie mit Kardamom-Eis oder eine wirklich gute Käseauswahl freuen.

{Hamburg-Tipps} Restaurant Biest | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Restaurant Biest | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Restaurant Biest | GourmetGuerilla.de

Die Preisstellung ist für die Qualität des Essen sehr angemessen: Vorspeisen kosten zwischen 7 € und 12,50 €. Für Hauptgerichte sollte man zwischen 18 und 25 € einplanen. Der Geheimtipp ist das 3-Gänge-Menü für schlanke 37,50 €, bei dem man sich nach Lust und Laune drei Gänge von der Karte aussuchen kann. Das Biest ist ein toller Ort für Leute, die in unkomplizierter, junger Atmosphäre gern ein paar schöne Stunden mit gutem Essen und Wein jenseits von Schäumchen und Firlefanz auf dem Teller verbringen wollen.

BIEST
Von-der-Tann-Straße 5
20259 Hamburg
040 307 254 87
moin@biest-restaurant.de

Dienstag bis Sonntag ab 18 Uhr
Montag ist Ruhetag

www.biest.de

 

THE CHUG CLUB

„Herzlich willkommen in The Chug Club! Wir haben uns hier dem Tequila verschrieben. Wenn ihr mögt, erkläre ich euch gern die Karte”. Bei einer so herzlichen persönlichen Begrüßung durch den Barkeeper fühlt man sich doch gleich richtig angekommen. Und lässt sich auch sehr gern die außergewöhnlich schön gestaltete Karte erklären. Natürlich bekommt man in The Chug Club auch jeden Drink, den man so kennt. Aber wenn man schon mal da ist, sollte man sich unbedingt auf das Experiment Tequila einlassen. Der kommt hier nicht als eiskalter Kurzer mit Salz und Limette, sondern in einer geradezu unendlichen Vielfalt von Aromen, Flavors und Kombinationen.

{Hamburg-Tipps} Bar The Chug Club | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Bar The Chug Club | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Bar The Chug Club | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Bar The Chug Club | GourmetGuerilla.de {Hamburg-Tipps} Bar The Chug Club | GourmetGuerilla.de

Die erfahrene Barchefin Betty Kupsa hat sich das besondere Konzept für The Chug Club ausgedacht und ist auch die treibende Kraft, wenn es darum geht, immer neue, aufregende und leckere Kombinationen mit Tequila zu finden. Damit man tatsächlich einige der Kreationen probieren und ganz in das Tequila-Universum eintauchen kann, serviert sie die Drinks auch in kleinen Gläsern – sogenannten Chugs (4,00 €). Aber kippen sollte man die kleinen Köstlichkeiten trotzdem nicht – denn das wäre einfach zu schade. Jedes neue kleine Glas ist eine geschmackliche Überraschung und so nippt man in kleinen Schlucken, überlegt, welche Aromen man schmeckt, staunt und genießt. Tequila mit Erdnuss, Kresse, Möhre und Ingwer, als scharfe oder süße Nachtisch-Variante mit Salzkaramell und Sahne – nie hat man Tequila überraschender erlebt.

Betty importiert das Rohprodukt in Flaschen abgefüllt aus Mexiko, die einzelnen Zubereitungen werden dann mit Früchten, Gemüsen, Nüssen und geschmackgebenden Zutaten angesetzt oder im Sous-vide-Verfahren hergestellt. Wenn man dann seinen Lieblings-Drink gefunden hat, kann man diesen natürlich auch im großen Glas bekommen (10,50 €).

{Hamburg-Tipps} Bar The Chug Club | GourmetGuerilla.de{Hamburg-Tipps} Bar The Chug Club | GourmetGuerilla.de

The Chug Club ist für den Hamburger Kiez eine echte Bereicherung: In der gelungenen Mischung von puffig-kuscheligem Club und anspruchsvoller Barkultur kann man jenseits von Hardcore-Party und Massenabfertigung ganz neue, überraschende Genussmomente erleben. Der Geheimtipp ist das „Menu of the Day” (20 €) mit 4 unterschiedlichen Tequila-Chugs und einem Zwibi (Zwischenbier) – großartig für Einsteiger und Liebhaber. Für einen Aperitif vor dem Abendessen, einen gemütlichen Barabend mit Freunden oder als Abendausklang nach einem Theaterbesuch – The Chug Club ist eine tolle Location auf St. Pauli. Viva Tequila!

THE CHUG CLUB
Taubenstraße 13
20359 Hamburg
040 35735130

Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. und So. 18:00–02:00Uhr
Fr. und Samstag 18:00–04:00Uhr

keine Homepage

 

So, jetzt bin ich gespannt – wart Ihr selbst schon mal da oder plant Ihr bald einen Besuch in einer der drei Hotspots? Für noch mehr Inspiration und viele Tipps rund um das leckere Hamburg besucht unbedingt die Homepage von Hamburg-Tourismus. Und schaut auch auf den Social Media-Kanälen unter den Hashtags #hhwheretheheartis und #eatanddrinkwheretheheartis.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß und tolle neue Entdeckungen! Und nicht vergessen:

Eat & Drink where the heart is!

PS: Noch ein Herzens-Hamburg-Tipp: Die Frau Hedi und ihre Disco-Hafenrundfahrt

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.