Schokoladen- Hummus mit Mandeln und Schokosplittern. In nur 5 Minuten fertig und einfach extra schokoladig.

Schokoladen-Hummus mit Haselnüssen und Schokosplittern | GourmetGuerilla.de

„Hey Mama, was is´n das?” Das Kind mampft schwedisches Bröd mit Schokoladen-Hummus.

„Das ist Schokoladen-hummmmu.” Es könnte sein, dass ich bestimmte Wortteile aus Versehen nicht allzu deutlich ausspreche.

„Das ist echt lecker! Was ist das?”

„Schokoladen-hmmmuummmm.”

„WAS? Ach egal, ich hol mir einfach noch was, ok?”

„Ja klar. Und wenn es alle sein sollte, kann ich in 5 Minuten noch mehr machen, ne.”

„Echt? Krass! Schokolade geht ja übrigens immer!” Das Kind zieht ab in Richtung Küche.

Total richtig. Schokolade geht immer. Und sogar richtig gut als Hummus mit Kichererbsen, einem Hauch Erndussmus, verflixt wenig Zucker und nur einem Löffelchen Kokosöl. Aber mit einer Extra-Portion Schokolade. Da kann das gute, alte Nutella aber mal ganz schnell einpacken, nech. Aber das muss man dem Fast-Teenager-Kind gemäß bewährtem Mammamarketing 2.0 ja nicht direkt auf die Nase binden. Wir warten einfach noch einen kleinen Moment ab, bis sich seine Beziehung zum Schokoladen-Hummus etwas mehr  gefestigt hat … .

Bei mir hier auf jeden Fall schon Deep Schokoladen-Hummus-Love!

Schokoladen-Hummus mit Haselnüssen und Schokosplittern | GourmetGuerilla.deSchokoladen-Hummus mit Haselnüssen und Schokosplittern | GourmetGuerilla.deSchokoladen-Hummus mit Haselnüssen und Schokosplittern | GourmetGuerilla.de

Und hier kommt das Rezept für Schkokoladen-Hummus mit Mandeln und Schokosplittern

Zutaten für ca. 300 g oder ein größeres Marmeladenglas:

1 Dose Kichererbsen, (400 g,
Abtropfgewicht 240 g)
3 EL Back-Kakao (also ohne Zucker
oder andere Zutaten)
3-4 EL Ahornsirup
1 TL Erdnussmus* (ohne Zucker)
1-2 TL Kokosöl
1/3 TL gemahlene Vanille*
1 Messerspitze Salz
120 ml Mandelmilch* (gern die „geröstete” Version, wenn zu bekommen)

Zum Garnieren: 
2 EL gehackte Mandeln
2 EL gute Zartbitterschokolade, gehackt

Und so geht´s:

Alle Zutaten in den Mixbecher eines kräftigen Mixers oder Smoothiemakers* geben. Gut durchmixen, bis eine geschmeidige, extraschokoladige Creme entstanden ist. Das Schokoladen-Hummus in eine Schüssel füllen und mit den gehackten Mandeln sowie der Zartbitterschokolade garnieren. Evtl. nach Mandeln und Schokosplitter separat dazu reichen, damit sich jeder davon nach Belieben nehmen kann.

Tipps: Sollte sich beim Mixen unten eine Cremeschicht bilden, aber die Zutaten oben ganz bleiben, einfach ein oder zwei Mal umrühren (bei ausgeschaltetem Mixer!!!) und dann neu mixen.

Die Menge des Schokoladenpulvers und des Ahornsirups lässt sich ganz nach Geschmack anpassen – je nachdem wir schokoladig oder süß ihr es am liebsten mögt.

Bevor ihr jetzt anfangt, ganze Mandeln zu malträtieren: Gehackte Mandeln gibt es in netten kleinen Portionstütchen bereits akkurat zerschreddert im Backregal im Supermarkt.

Schokoladen-Hummus mit Haselnüssen und Schokosplittern | GourmetGuerilla.de

14 Comments

  • Wow- das Hummus sieht ja extra sündig aus *.*
    Was meinst du denn, wie lange es haltbar ist, also wenn es tatsächlich passieren sollte, dass man es nicht auf einmal ganz aufisst?
    LG Katharina

    • Aaaalso … in dem wirklich total unwahrscheinlichen Fall eines Nichtaufessens fällt die Sauerstoffmaske automatisch aus der Decke – äh, nee – hält sich das ganze in einem sauberen Twist-off-Glas oder einer sehr heiß gespülten Frischhaltedose im Kühlschrank locker drei bis vier Tage. Am besten man sollte immer ein sauberes Messer oder Löffel benutzen (nix Ablecken und so). Liebe Grüße, Mel.

  • Hallo Mel, schmeckt man die Kichererbsen nicht raus ? Herzhaftes Hummus in allen Varianten geht ja immer aber ich erinnere mich an das von vielen Veganern so gehypte Avocado-Schokomus, bei dem alle behauptet haben, dass man die Avocado gaaaar nicht rausschmeckt…. Die Bilder waren toll aber ich fand den Geschmack leider echt widerlich. Seitdem ist mir die Kombi von Avocado mit Süß suspekt…
    Aber es triggert mich trotzdem enorm :-)….

    • Hallo Barbara, es schmeckt natürlich nicht 1:1 wie Nutella – oder so. Dafür braucht man einfach eine Menge Fett, Zucker, Aroma etc. Aber ich mag die Kombination von Schoko und Hummus echt gern. Die Kichererbse komm ein bißchen durch – es ist eine nicht zu süße, sehr schokoladige Angelegenheit. Allerdings fand ich bei dem von Dir erwähnten Avocado-Mus die Avocado auch echt nicht schmeckbar :-) Ist vielleicht einfach eine Frage des individuellen Geschmacks? Liebe Grüße! Mel.

  • Noch ’ne Frage , sorry….
    habe momentan leider kein Erdnussmus, ginge Tahin auch ?? Ich frage lieber vorher, als NACH der Zubereitung was wegzukippen..
    und ich bin froh, dass ich nicht die Einzige bin, die das Avocado-Schoko-Mus igitt fand..
    Liebe Grüße,
    Barbara

    • Klar Tahini geht auch. Aber für den Thai-Touch wäre Erdnuss eigentlich passender. :-D

  • Ich will Dich nicht zuspammen ABER ich bin sowas von geflasht…..:-D
    Oh mein Gott wie unfassbar gut ! Gesund UND Schokolade..
    Mel, ich bin fast versucht, Dir einen Schrein in meiner Küche aufzubauen :-)
    1000 Dank für das Rezept !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.