{Digital} Die Tricks der Food- Stylisten. Richtiges Essen – aber nicht richtig.

Eigentlich wissen wir ja, dass Essen, das uns in der freien Wildbahn draußen so begegnet, meistens ziemlich gehübscht wurde. Abbildungen auf Produktverpackungen und Speisekarten haben meist so gar nichts mit dem gemein, was wir dann in der Packung und auf dem Teller finden. Aber auch ansonsten wird für Fotos eine ganze Menge geschummelt, um den perfekten Look für das Essen zu kreieren. Die Tricks der Food-Stylistin: Der Cappuccino auf der prunkvoll gedeckten Kaffeetafel besteht aus Motoröl und Rasierschaum. Das knusprig aussehende Hähnchen ist innen eigentlich roh, wurde aber außen mit brauner Farbe und einem Bunsenbrenner behandelt. Und die Pralinen unter der schwungvoll geöffneten silbernen Cloche sind garantiert Modelle aus Plastik.

Für alle, die regelmäßig ein bisschen verzweifeln, weil ihre liebevoll und mühevoll zubereiteten Speisen so gar nicht wie auf Pinterest und Co. aussehen wollen: In diesen drei kleinen Filmchen zeigt uns Minhky Le, warum wir das vielleicht auch gar nicht so stylomat wollen und lieber bei unserem ehrlichen Essen bleiben.

 

PS: In diesem Blog ist alles echt ;-).