Zitronenhähnchen-Spieße vom Grill. Nachgekocht aus „In meiner Küche”.

Hähnchen geht bei uns immer – Hähnchen ist mein starker Verbündeter. Dann das finden die Jungs tatsächlich immer gut und und man kann es schnell und einfach zubereiten. Die Variation Zitronen-Hähnchenspieße habe ich in der neuen Zeitschrift „In meiner Küche” gefunden und fand das ganze spannend. Zitrone ist schön frisch und gibt der ganzen Sache einen ganz leichten griechischen Touch, ist aber gleichzeitig nicht zu ausgefallen, um direkt Krisen am sonntäglich Esstisch auszulösen. Denn die braucht ja bekanntlich keiner, ne.

In meiner Küche Cover | GourmetGuerilla.deDie Erstausgabe von In meiner Küche ist übrigens recht vielversprechend. Bauer bringt damit einen Titel auf den Markt, der sich inhaltlich an Women’s Weekly Food aus Australien orientiert. Die meisten der Rezepte sind alltagstauglich und lassen sich mit gängigen Zutaten umsetzen. Traditionellere Rezept sind ebenso dabei wie Ausflüge in Länderküchen. Zusätzlich wagt man sich auch hin und wieder an etwas umfangreichere Projekte wie z.B. ein ganzer Braten oder ein ganzes Huhn. Die Foodfotos sind in einem frischen, appetitlichen Look gehalten und großformatig angelegt. Sehr wohltuend finde ich, dass die Zeitschrift modern wirkt und sich damit auch an ein jüngeres Publikum wendet, aber ohne eine bemühte Anfang-20-Hippster-Tonalität auskommt.

Das Zitronenhuhn hat uns auf jeden Fall gut geschmeckt. Da mir die Marinade nach Rezept etwas zu neutral war, habe ich den Zitronenanteil erhöht und einen Teil als Soße zum Hähnchen serviert. Beim nächsten Mal würde ich der Marinade noch eine kleine Knoblauchzehe gönnen. Beim Grillen muss man ein bisschen aufpassen – wenn das Huhn sehr dünn geschnitten ist, wird es schnell trocken. Dann die Grillzeit entsprechend auf 2 Minuten pro Seite anpassen.

Zitronenhähnchen-Spieße vom Grill | GourmetGuerilla.de

Das Rezept für Zitronenhähnchen-Spieße 

Zutaten für 3 Portionen: 

600 g Hühnchenbrustfilet
100 ml Zitronensaft
50 ml Olivenöl
2 TL frische Oreganoblättchen
Salz & Pfeffer
ca. 8 Holzspieße (z.B. Bambus)
1 Zitrone und Petersilie zum Garnieren

Und so geht´s: 

Das Hühnchenbrustfilet waschen, trockentupfen und in ca. 1,5 cm dicke, rechteckige Stücke schneiden. Den Zitronensaft mit dem Olivenöl in einem Mixer geben (SmoothieMaker sind dafür prima!) oder mit dem Schneebesen schlagen, bis eine cremige weiße Soße entsteht. Die Soße mit Salz und Pfeffer sowie dem Oregano würzen. 1/3 der Soße beiseite stellen.

Das Hühnchen auf Spieße stecken und in 2/3 der Soße marinieren. Auf einem Grill oder in der Grillpfanne von jeder Seite ca. 3-4 Minuten grillen und dabei immer wieder mit der Marinade bestreichen.

Die Hähnchenspieße mit der restlichen Soße servieren und mit Zitronenspalten sowie Petersilie garnieren.
Wir haben dazu Reis und Brokkoli gegessen.

 

Zitronenhähnchen-Spieße vom Grill | GourmetGuerilla.de