Hirsch-Bolognese mit Rotwein und Schokolade | GourmetGuerilla.de

{Go wild!} Hirsch- Bolognese mit Rotwein und Schokolade. Die Bolo 2.0

Letztens sprachen wir ja schon über Bratkartoffeln 2.0 – heute geht´s um Bolo. Ebenfalls 2.0.  Ich finde es superspannend, wenn man bekannten Alltagsrezepten mit etwas ungewöhnlicheren Zutaten eine neue, spannende Richtung gibt. Mein Twist für die Bolognese kommt durch (Achtung, Tusch!): Hirsch. Klingt das spannend?

In meiner Küche ist Wild auch noch richtig neu. Aber das freie Leben der Tiere im natürlichen Verband und auch die Regionalität sind starke Argumente, um als Fleischkonsument mal darüber nachzudenken. Gerade jetzt in der Winterzeit ist das eine tolle Alternative. Googelt doch einfach mal nach guten Wildhändlern in eurer Umgebung und lasst euch überraschen, was es da alles so gibt.

Aber zurück zum Bolo-Rezept. Das magere Hirschfleisch wird – genau wir Rind in der Standardversion – als Hack angebraten und schmurgelt dann eine kleine Weile mit Gewürzen und Gemüse in Rotwein. Das Hack kann man in einem Food-Prozessor (aka Küchenmaschine) oder im Blitzhacker übrigens  in 20 Sekunden ganz einfach selber herstellen. Alternativ geht das ganze aber auch mit mit ein bißchen Zeit und einem scharfen Messer. Damit die Soße wunderbar aromatisch und rund wird, kommt ein Löffelchen ungesüßte Schokolade dazu. Keine Sorge: Die Schokonote schmeckt man nicht stark durch – sie sorgt aber für eine Extra-Portion tiefes, winterliches Aroma.

Lasst die Hirsch-Bolo ruhig  ein oder zwei Stündchen auf kleiner Flamme vor sich hin simmern und genießt schon mal den umwerfen Duft, der durch die Wohnung zieht … Dann schnell eine paar lange Nudeln al dente kochen und los geht´s mit der Hirsch-Bolo mit Rotwein und Schokolade. Ach ja, Parmesan schadet natürlich auch nie – is klar, ne.

Habt es lecker! 

Hirsch-Bolognese mit Rotwein und Schokolade | GourmetGuerilla.de Hirsch-Bolognese mit Rotwein und Schokolade | GourmetGuerilla.de Hirsch-Bolognese mit Rotwein und Schokolade | GourmetGuerilla.de

Und hier kommt das Rezept für Bolo 2.0 – Hirsch-Bolognese mit Rotwein und Schokolade 

Zutaten für 4-6 Portionen:

500 g Hirschgulasch aus der Schulter
3 EL Olivenöl oder Butterschmalz
2 mittelgroße Zwiebeln, gehackt
1 TL Salz
2 TL Wildgewürz, gemahlen
3 EL Tomatenmark
1 Bund Suppengemüse (Möhren, Lauch, Sellerie)
300 ml kräftiger Rotwein
25 g gute Bitterschokolade (70%), geraspelt
oder 1 großen EL Kakaopulver ungesüßt
1/2 TL getrockneter Rosmarin
1/4 Liter Wasser
Salz & Pfeffer

500 g lange Nudeln nach Wahl

Und so geht´s:

Hirschgulasch im Foodprozessor mit dem großen Messer in 10 Sekunden zu Hackfleisch verarbeiten. (Alternativ geht das mit einem scharfen Messer und etwas Geduld auch von Hand.)

Das Hirschhack in einem großen Topf in Olivenöl zusammen mit den gehackten Zwiebeln scharf anbraten bis das Hack krümelig ist. Salz, Wildgewürz sowie Tomatenmark unterrühren und 5 Minuten braten.

1 Bund Suppengemüse (Möhren, Lauch, Sellerie) putzen, in grobe Würfel schneiden und im Foodprozessor fein häckseln. Das Gemüse zum Hackfleisch geben, mit 300 ml Rotwein aufgießen und bei kräftiger Hitze schmoren, bis der Wein verdampft ist.

Schokolade oder Kakaopulver und Rosmarin unterrühren und mit dem Wasser aufgießen. Auf kleiner Hitze 1-2 Stunden schmoren lassen. Wenn die Soße zu trocken wird, einen kleinen Schluck Wasser unterrühren. Zum Schluss evtl. noch mit Salz abschmecken.

Lange Lieblingsnudeln nach Packungsanweisung zubereiten und die Hirsch-Bolo mit Parmesan auf den Nudeln servieren.

Hirsch-Bolognese mit Rotwein und Schokolade | GourmetGuerilla.de

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.