Käse-Crostini mit Manchego und pikantem Pflaumen-Tomaten-Chutney | GourmetGuerilla.de

Käse- Crostini mit pikantem Pflaumen- Tomaten- Chutney. Schnelle Luxus-Schnittchen als Vorspeise oder Brotzeit.

Enthält Werbung für missverstandenes Steinobst
Enthält Werbung für missverstandenes Steinobst

Heute sprechen wir zur Abwechslung mal über ein ganz und gar missverstandenes Küchen-Schätzchen aus der Kategorie „Bitte bevorraten Sie sich“: die Trockenpflaume. Allerdings ist der Name an sich schon ein grober Fehler. Denn die ideale Trockenpflaume ist überhaupt nicht trocken – sondern süß, weich, aromatisch und voller konzentriertem Obst-Geschmack. Und dieser Geschmack ist ein echtes Plus für ganz unterschiedliche Lieblings-Gerichte. Oder klingt Käse-Crostini mit Manchego und pikantem Pflaumen-Tomaten-Chutney jetzt irgendwie peinlich staubig und unangenehm vollwertig? Nö? Eben.

Natürlich muss man – wie immer – ein bißchen darauf achten, welche Qualität man aus dem Supermarktregal angelt. Man munkelt, es mag da tatsächlich den einen oder anderen Vertreter der Marke „Hart & Trocken“ geben. Wenn man allerdings kalifornische Trockenpflaumen in sein Einkaufswägelchen wirft, kann man sich immer sicher sein, dass sie ganz reif, soft und saftig zu Hause ankommen. Das liegt einerseits an dem sonnenverwöhnten Anbaugebiet und andererseits an der besonderen Verarbeitungsmethode. Nach der Ernte wird der Stein nämlich so aus dem reifen Obst gedrückt, dass die Pflaumenschale sofort wieder das saftige Innere umschließt und versiegelt. Das verhindert, dass die Früchte total austrocknen und wirklich zur sprichwörtlichen Trockenpflaume werden – sie bleiben stattdessen rund, prall und köstlich. Wer mag, kann auch alles zu den Amaz!n Prunes hier nachlesen.

Backpflaumen Trockenpflaumen | GourmetGuerilla.de

Und diese pralle, runde Köstlichkeit darf heute in einem pikanten, süß-salzigen Chutney mitspielen, das sich z.B. ganz hervorragend zu Käse macht. Da wird die simple Käsestulle auf einmal zum echten Highlight! Die Zutaten für das Chutney stammen größtenteils aus dem Vorrat: stückige Tomaten, Zwiebeln, etwas Knoblauch, ein paar Gewürze, Essig, Zucker – und natürlich unsere saftigen Trockenpflaumen. Das ganze köchelt ein paar Minuten sanft vor sich hin und … tadaaa … fertig ist das Pflaumen-Tomaten-Chuntey. Ihr könnt das Chutney prima für den Vorrat zubereiten (es hält sich im Kühlschrank wochenlang) und dann bei Bedarf als i-Tüpfelchen zu Brot und Käse reichen.

Serviert die Käse-Crostini mit dem pikantem Pflaumen-Tomaten-Chuntey z.B. hübsch dekoriert als Vorspeise für Gäste. Oder gönnt euch die Luxus-Schnittchen als leckere Brotzeit nur für euch selbst.

So oder so: Habt es lecker! 

Käse-Crostini mit Manchego und pikantem Pflaumen-Tomaten-Chutney | GourmetGuerilla.de Käse-Crostini mit Manchego und pikantem Pflaumen-Tomaten-Chutney | GourmetGuerilla.de

Das Rezept für Käse- Crostini mit pikantem Pflaumen- Tomaten- Chutney

Zutaten für ein mittleres Schraubglas Chutney und 6-8 Schnittchen:

150 g kalifornische Trockenpflaumen
1 TL Kokosöl (oder Butter)
2 kleine rote Zwiebeln, gepellt, halbiert & in Scheiben
1 TL Salz
1 Knoblauchzehe, gepellt & gehackt
1 Stücken scharfe Chilischote
2 gehäufte EL Zucker
100 ml Rotweinessig
ca. 400 g stückige Tomaten (Fertigprodukt)
1 TL gemahlener Kardamom
1/2 TL frische Thymianblättchen
1/2 TL geriebenen Zitronenschale

150 g Manchego (spanischer Hartkäse aus Schafsmilch) oder Käse nach Belieben
1 Baguette

Optional zum Garnieren:
Salat, Kräuter oder Früchte nach Belieben

Und so geht´s:

Die Trockenpflaumen mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen.

In einem kleinen Topf das Kokosöl erhitzen und die Zwiebel mit dem Salz darin bei mittlere Hitze weich dünsten. Knoblauch und Chili zugeben und ca. 1 Minute mitdünsten.

Den Zucker über die Zwiebeln streuen und karamellisieren lassen, anschießend mit dem Essig ablöschen.

Die Pflaumen abgießen und abtropfen lassen, dann in Streifen schneiden (gröbere oder feinere – ganz nach eigener Vorliebe).

Die kleingeschnittenen Pflaumen zusammen mit den stückigen Tomaten zu den Zwiebeln in der Topf geben und mit Kardamom, Thymianblättchen sowie Zitronenschale würzen.

Das Pflaumen-Tomaten-Chutney auf kleiner Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdunstet und das Chutney schon sämig ist.

In eine sauberes Schraubglas füllen und abkühlen lassen.

Das Baguette schräg in 2-3 cm dicke Scheiben schneiden und toasten. Den Käse in 2-3 mm dicke Scheiben schneiden und die knusprigen Baguettescheiben damit belegen. Das Pflaumen-Tomaten-Chutney darauf verteilen und die Crostini nach Belieben garnieren.

Tipps:
Das Pflaumen-Tomaten-Chutney hällt sich im Kühlschrank mehrere Wochen. Zur Entnahme immer einen unbenutzten Löffel verwenden, damit keine Verunreinigungen ins Glas gelangen und die Haltbarkeit beeinträchtigt wird.

Die Käse-Crostini mit Pflaumen-Tomaten-Chutney lassen sich nach Herzenslust mit süßen und herzhaften Zutaten dekorieren. Probiere Beeren, Rucola, Zwiebelchen, frische Pflaumenspalten – das süß-saure, herzhafte Chutney lässt sich damit geschmacklich ganz großartig in jede Richtung drehen.

Käse-Crostini mit Manchego und pikantem Pflaumen-Tomaten-Chutney | GourmetGuerilla.deKäse-Crostini mit Manchego und pikantem Pflaumen-Tomaten-Chutney | GourmetGuerilla.de

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.