Feigen mit Blue Stilton und einem Hauch Chutney im Filoteig | GourmetGuerilla.de

Feigen mit Blue Stilton und einem Hauch Chutney im Filoteig. Und: Wie der Mann sich wegen Fingerfood fremdverliebte.

Der Mann ist fremdverliebt. Und zwar in das Rezept einer anderen Frau. Also, dass ich das mal schreiben würde …! Aber man muss den Tatsachen ins Auge sehen. Wie es dazu kam? Alles fing vor ein paar Monaten an, als ich eines Abends äußerst gut gelaunt mit Picknickkorb am Arm wieder bei uns zu Hause eintrudelte. Ich kam von einem wunderbaren Schlemmer-Picknick mit Conny und ganz viel leckerem Sekt. (Achtung – die Beiträge hinter den Links enthalten u.U. Werbung.) Der Mann interessierte sich. Wo ich denn war? Aha. Und was wir da alles genau Leckeres gegessen haben? Soso.

Ich berichtete von Cheddar Shortbread, Masala-Hackspießchen, Roastbeef Wraps, Rote Bete Hummus und Grünem Bulgur-Salat mit Granatapfel. Und von Stilton Creme im Filoteig. Da sah ich es in den Augen des Mannes gefährlich glitzern! Er liebt Blue Stilton – den englische Käse mit dem ausdrucksstarken Blauschimmel. Er liebt ihn sogar sehr. Kurze Zeit später erwischte ich ihn, wie er auf den Rechner Connys Beitrag studierte und insbesondere sehr intensiv mit den Fotos ihrer kleinen Stilton-Fingerfood-Häppchen liebäugelte.

In den folgenden Wochen war Stilton überraschenderweise recht häufiger Gegenstand unserer Unterhaltungen. Ob wir eventuell noch Käse im Kühlschrank hätten … Stilton vielleicht? Ob ich ihm eventuell etwas mehr über diesen ausgefallenen Teig … Filo wäre wohl der Name … erzählen könne? Der Backofen wäre in letzter Zeit so schrecklich unbenutzt gewesen … das sei doch äußerst schade … (kein Wunder bei 36 Grad Durchschnittstemperatur, nech). Also gut. Alles klar. Ich bin ja kein Stück Holz. Ich erkenne die Bedürfnisse eines Mannes. Ich habe Stilton gekauft. Und Feigen. Liebling, hier kommt also meine Version von Connys Feigen mit Blue Stilton im Filoteig. Mit einem Hauch Chutney. Denn das liebst du ja zufällig auch ziemlich doll.

Die exquisiten Häppchen lassen sich ganz schnell und einfach mit ein paar Handgriffen zusammenbauen und werden dann im Ofen in wenigen Minuten zu kleinen knusprigen Köstlichkeiten. Und: Filo ist in der Handhabung alles andere als ausgefallen, er lässt sich prima schneiden und verarbeiten. Das einzig wichtige: Filo mag es gern feucht und trocknet schnell aus – daher sollte man die Blätter, die man gerade nicht verarbeitet, immer mit einem feuchten Tuch abdecken. Türkische Lebensmittelläden haben die zarten Teigblätter eigentlich immer in der Kühltheke. Und solltet ihr keinen Filo bekommen, nehmt einfach Blätterteig – dann aber nur eine Teigschicht und keine flüssige Butter.

Habt es lecker! 

Feigen mit Blue Stilton und einem Hauch Chutney im Filoteig | GourmetGuerilla.de

Das Rezept für Feigen mit Blue Stilton und einem Hauch Chutney im Filoteig

Zutaten für ca. 9 größere Häppchen:

1 EL Butter, geschmolzen
3 Blätter Filoteig
125 g Blue Stilton
1 EL Creme Fraiche oder Schmand
schwarzer Pfeffer, gemahlen
4-5 frische Feigen
2 EL Mango-Chutney (selbtgemacht oder aus dem Glas)
1 EL heißes Wasser

Und sonst:
1 Backform für kleine Muffins mit 8-12 Mulden
oder kleine Souffléförmchen

Und so geht’s:

Die Filoteig-Blätter übereinander legen und in 9 Quadrate schneiden.

Den Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Muffinform ganz leicht ausbuttern und je ein Teigquadrat hineinlegen. Die Ränder mit etwas flüssiger Butter bestreichen und das nächste Teigquadrat leicht versetzt hineinlegen. Wieder leicht mit flüssiger Butter bestreichen   und das nächste Teigblatt einschichten, bis insgesamt drei Schichten erreicht sind. Den Teig bei 160 Grad im Ofen ca. 4 Minuten vorbacken.

Den Blue Stilton (ohne Rinde) in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel zerdrücken und mit der Creme Fraiche cremig rühren. Mit schwarzem Pfeffer würzen. Das Chutney mit heißem Wasser verrühren. Die Feigen vierteln.

Den Filoteig aus dem Ofen holen. In jedes Teignest 1 EL Blue-Stilton-Creme geben. Je zwei Feigenviertel obenauf setzen. Mit etwas flüssigem Mango-Chuntey beträufeln. Weitere 5-8 Minuten im Ofen backen, bis der Teig schön braun ist.

Die Feigen mit Blue Stilton und einem Hauch Chutney im Filtoeig aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Lauwarm oder abgekühlt servieren.  

Feigen mit Blue Stilton und einem Hauch Chutney im Filoteig | GourmetGuerilla.de Feigen mit Blue Stilton und einem Hauch Chutney im Filoteig | GourmetGuerilla.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.