{Vegetarisch Grillen} Gegrillte Auberginen 1001 Nacht mit Sesam-Soße, Granatapfel und Pistazien

Gegrillte Auberginen 1001 Nacht mit Sesam-Soße, Granantapfel und Pistazien | GourmetGuerilla.de
Enthält Werbung
Enthält Werbung für Kräuterquark

Wie man eine schnöde Aubergine im Nullkommanix in ein kulinarisches Märchen aus 1001 Nacht verwandelt? Man nehme einen fröhlich glühenden Grill, ein freies Plätzchen auf dem Rost, ein Becherchen Kräuterquark mit ein paar Gewürzen, eine Handvoll Granatapfelkerne und ein paar Pistazien. Schwupps – 15 Minuten später steht so ziemlich das Beste auf dem Tisch, was man aus einer Aubergine zaubern kann.

Ob als Beilage zu gegrilltem Fleisch bzw. pflanzlichen Alternativen, als eigenständiges vegetarisches Gericht mit knusprigen Fladenbrot oder dekorativer Part auf dem Buffet – die gegrillten Auberginen sind total schnell zubereitet und bringen eine große Portion optischen und geschmacklichen WOW-Faktor mit. Und ja: Es lässt sich an dieser Stelle einfach nicht verheimlichen – ich bin immer noch im Israel-Fieber. Die fünf Tage in Tel Aviv, Jerusalem, Bethlehem, Jericho und Qumran hatten es wirklich in sich. Das unglaublich gegensätzliche Land, die quirligen Menschen und natürlich das fantastische Essen der Region haben es mir so richtig angetan. Hier, hier, hier und hier oder hier findest du weitere Rezepte und Reiseberichte, wenn du mehr erfahren willst. So, jetzt aber zurück zum Futter:

Einfach für Zuhause: orientalisches Flair mit normalen Zutaten aus dem Supermarkt

Damit ihr das ganze auch wirklich unkompliziert zu Hause umsetzen könnt, habe ich das Rezept für Zutaten aus einem normalen, gut sortierten Supermarkt adaptiert. Die originale orientalische, häufig sehr knoblauchlastige und gehaltvolle Tahina-Soße wird durch eine leichterer fixe Variante mit aromatischen Kräuterquark ersetzt Der neue fein abgeschmeckte KräuterQuark von Exquisa ist z.B. extra cremig gerührt und eine tolle Grundlage für schnelle Dips und Sößchen. Statt des in der orientalischen Küche gern verwendeten und in Deutschland schwer zu bekommenden Orangenblüten-Wasser kommt frischer Orangensaft zum Einsatz. Während die Auberginen auf dem Grill garen und leckere Röstaromen entwickeln, wird so in einer Minute aus wenigen Zutaten eine cremige, aromatische Soße mit tollem orientalischen Flair.

Sind die Auberginen außen schön gebräunt und innen weich, werden sie auf einer Platte arrangiert, mit der Soße beträufelt und mit Granatapfelkernen und Pistazien garniert. Fertig. Die weichen, warmen Auberginen im Kontrast mit der kühlen Soße, den knackigen Granatapfelkernen und Pistazien – WOW! So schmeckt 1001 Nacht. Streut noch ein paar grüne Kräuter wie Petersilie oder Minze darüber – ich bin sicher, ihr werdet es lieben!

Gegrillte Auberginen 1001 Nacht mit Sesam-Soße, Granantapfel und Pistazien | GourmetGuerilla.deGegrillte Auberginen 1001 Nacht mit Sesam-Soße, Granantapfel und Pistazien | GourmetGuerilla.deGegrillte Auberginen 1001 Nacht mit Sesam-Soße, Granantapfel und Pistazien | GourmetGuerilla.de

Und hier kommt das Rezept für Gegrillte Auberginen 1001 Nacht mit Sesam-Soße, Granatapfel und Pistazien

Zutaten für 4 Personen:

2 große Auberginen
Salz
Olivenöl

150 g Kräuterquark (z.B. Exquisa Kräuterquark)
1 EL Tahini (Sesampaste)
1 Messerspitze gemahlener Kreuzkümmel
1 Messerspitze Zimt
2 EL Orangensaft
3 EL Milch
1 Prise Salz

½ Granatapfel oder 4 EL Grantapfelkerne
2 EL gehackte Pistazien
2 EL glatte Petersilie, gehackt

Und so geht´s:

Die Auberginen in 2 cm dicke Scheiben schneiden, salzen und auf einem Teller mit Frischhaltefolie bedeckt 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Danach mit Küchenpapier trockentupfen und mit sparsam mit Olivenöl einreiben.

Aus Kräuterquark, Tahini, Gewürzen, Orangensaft und Milch eine Soße rühren und bis zum Servieren kühl stellen.

Die Auberginen auf dem Grill von beiden Seiten grillen, bis sie schöne Grillstreifen haben, außen dunkel und innen weich sind.

In der Zwischenzeit den Granatapfel mit der Schnittfläche nach unten über eine Schüssel halten und kräftig mit einem Kochlöffel daraufschlagen, bis die Kerne in die Schüssel purzeln. (Vorsicht! Der Granatapfelsaft färbt sehr stark – unbehandeltes Holz und Kleidung unbedingt gut abdecken.)

Auf einer großen Servierplatte die Auberginenscheiben arrangieren. Die Soße darüber verteilen und mit Granatapfelkernen, Pistazien sowie Petersilie bestreuen. Nach Geschmack mit wenig Olivenöl beträufeln und servieren.

Tipps:
Die gegrillten Auberginen schmecken warm frisch von Grill oder auch kalt. Mit Frischhaltefolie abgedeckt, halten sich Reste über Nacht im Kühlschrank.

Gegrillte Auberginen 1001 Nacht mit Sesam-Soße, Granantapfel und Pistazien | GourmetGuerilla.deGegrillte Auberginen 1001 Nacht mit Sesam-Soße, Granantapfel und Pistazien | GourmetGuerilla.de

5 Comments

  • Gegrillte Aubergine sind einfach der Knaller – Ottolenghi sei Dank haben die Früchtchen vor ein paar Jahren eine letzte Chance bekommen und jetzt sind wir im Sommer unzertrennlich :) Nur von Tahini und Minze konnte mich bisher so gar nichts überzeugen! Meine Portion deswegen ohne ;-)
    Lg, Miriam

  • Ich bin ein großer Fan des lila Gemüses, ebenfalls liebe ich Granatäpfel und freue mich sehr über neue Rezepte, vielen Dank dafür – das wird gleich heute ausprobiert <3

  • Ein leckeres Rezept!
    Danke für eine neue Idee und da wir das Resultat toll fanden, werden wir das beizeiten auch wiederholen. Endlich Abwechslung auf dem Tisch.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.