Grüner Tabbouleh- Salat mit Bulgur, Cranberries und Walnüssen. Plus: Werde Kochkünstler 2017 mit deinem Lieblingsmenschen!

Grüner Tabbouleh-Salat mit Bulgur, Cranberries und Walnüssen | GourmetGuerilla.de
Enthält Werbung
Enthält Werbung für den „Kochkünstler 2017“

Hülsenfrüchte und Getreide sind doch eigentlich der Hammer in der schnellen, modernen Küche: Sie lassen sich unkompliziert superlang lagern und verwandeln sich mit wenigen Handgriffen und ein paar Zutaten ganz schnell in köstliche und gesunde Gerichte. Und wer dabei gedanklich eher noch etwas unbehaglich bei Omas süß-saurer Linsensuppe oder Graupensuppe hängen bleibt, wird überrascht sein, was da inzwischen alles so geht. Doch, doch – trau dich!

Hier, hier, hier und hier oder da findest du zum Beispiel ein paar meiner Rezepte mit Kichererbse, Linse & Co. Und unten habe ich ein brandneues Rezept für grünen Tabbouleh-Salat mit Bulgur, Cranberries und Walnüssen – perfekt für alle, die keine rohen Tomaten im Taboulleh mögen.

Bulgur, Hirse, Linsen, Quinoa, Amaranth, Perlgraupen oder Kichererbsen sind spannende, günstige und gesunde Zutaten und lassen sich lecker in jeden Ernährungsstil einbauen. Zeit, das ganze für sich neu zu entdecken! Zum Beispiel beim „Kochkünstler 2017“. Müller´s Mühle veranstaltet den Kochwettbewerb für Zweier-Teams rund um das Thema Hülsenfrüchte, Getreide und Pseudogetreide. Und wenn du gerne zusammen mit deiner*m Partnern*in, Freud*in oder einem anderen Lieblingsmenschen kochst, ein leckeres Rezept in petto hast und damit gegen andere Teams antreten willst, ist das deine Chance. In sechs Kochschulen treten die Kandidaten deutschlandweit gegeneinander an. Professionelle Köche coachen und begleiten dich, um dein Gericht den entscheidenden Tick nach vorn zu bringen. Als Sieger deiner Vorrunde reist du nach Berlin und kochst dort im Olympiastadion um den Sieg und tolle Preise. Das klingt gut?

Die Kochschule Neumünster ist z.B. einer der sechs Austragungsorte für das Semifinale. Ich habe mich dort umgeschaut, mit der sympathischen Köchin und Jurorin Bettina Seitz gesprochen, das Ausreißer-Huhn Blondie getroffen, eine Menge „Pink“ gefunden, in die Töpfe geluschert und … ach seht einfach selbst. Hier kommt meine Mini-Reportage:

Kurz & knapp: So machst du mit beim Müller´s Mühle Kochkünstler 2017

  1. Reiche dein Rezept mit Hülsenfrüchten, Getreide oder Pseudogetreide von Müller´s Mühle unter diesem Link ein. Vegan, vegetarisch, süß, Gemüse, Fleisch, Fisch – alles geht. Teilnahmeschluss ist der 15. August.
  2. Wenn dein Rezept ausgewählt wird, kochst Du in einer von sechs Kochschulen zusammen mit (d)einem Lieblingsmenschen das Rezept gegen andere Teams. Ihr habt dafür 1 Stunde Zeit. Profi-Köche stehen euch dabei zur Seite und coachen euch zum besten Ergebnis.
  3. Als Sieger der Vorrunde fahrt ihr anschließend nach Berlin und kocht das Gericht im Olympiastadion. Da wartet nicht nur der Titel „Kochkünstler 2017“ auf euch, sondern natürlich auch tolle Sachpreise wie z.B. Ein Gourmet-Wochenende für zwei Personen im Schloss Fleesensee oder schickes Porzellan der Serie „O – The better Place“ von KAHLA.
    Für Lebensmittel- und Fahrtkosten stellt euch Müller´s Mühle für die Vorrunde und das Finale jeweils 150,00 Euro zur Verfügung. Alle Infos und die Teilnahmebedingungen könnt ihr auch hier detailliert nachlesen.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß, Erfolg, tolle Erlebnisse und bin SEHR gespannt auf eure leckeren Rezepte! Hier kommt meins: 

Grüner Tabbouleh-Salat mit Bulgur, Cranberries und Walnüssen | GourmetGuerilla.de Grüner Tabbouleh-Salat mit Bulgur, Cranberries und Walnüssen | GourmetGuerilla.de

 

Und hier kommt mein Rezept mit Bulgur: Grüner Tabbouleh-Salat mit Cranberries und Walnüssen

Zutaten für 4 Portionen:

100 g Bulgur
200 ml kochendes Wasser

3 Frühlingszwiebeln (Weiß & Grün)
1 kleine Zwiebel, gepellt
2 große Handvoll glatte Petersilie
1 große Handvoll Rucola-Salat
1 größere Stange Sellerie
50 g getrocknete Cranberries (ohne Zuckerzusatz)
50 g Walnüsse

1 Zitrone, unbehandelt
1-2 Prisen Chilipulver
Salz
Olivenöl

Optional:
Zitronenspalten zum Garnieren

Und so geht´s:

In einer kleineren Schüssel den Bulgur mit einer kräftigen Prise Salz vermischen und mit dem kochenden Wasser übergießen. Umrühren und mit einem Teller, Deckel etc. abdecken. Ca. 15-20 Minuten ziehen lassen bis der Bulgur weich ist und das Wasser komplett aufgenommen hat.

Frühlingszwiebeln, Zwiebel, Petersilie, Rucola, Sellerie, Cranberries und Walnüsse mit einem großen Messer sehr fein hacken.

Die Schale der Zitrone mit einem Sparschäler oder scharfen Messer dünn abschälen und ebenfalls sehr fein hacken. Den Saft der Zitrone auspressen.

Bulgur, gehackte Kräuter, Gemüse, Beeren und Nüsse in einer großen Schüssel vermischen. Zitronensaft- sowie Schale, Chilipulver und 1-2 Schuss Olivenöl dazugeben und sehr sorgfältig umrühren. Zum Schluss kräftig mit Salz abschmecken und – nach Belieben – mit Zitronenspalten garnieren.

Tipps: Der Tabbouleh-Salat kann sofort serviert werden. Allerdings schmeckt er noch einen bißchen besser, wenn die Aromen 1 Stündchen durchziehen dürften. Über Nacht hält er sich abgedeckt im Kühlschrank – dann vor dem Servieren wieder Richtung Zimmertemperatur bringen.

Grüner Tabbouleh-Salat mit Bulgur, Cranberries und Walnüssen | GourmetGuerilla.de Grüner Tabbouleh-Salat mit Bulgur, Cranberries und Walnüssen | GourmetGuerilla.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.